Zum Tod des Altkanzlers

Helmut Schmidt: Sein Leben in Bildern

1 von 23
23. Dezember 1918 Helmut Heinrich Waldemar Schmidt wird in Hamburg geboren. Sein Vater Gustav, ein Volksschullehrer, ist unehelicher Sohn eines jüdischen Bankiers.
Helmut Schmidt tot
2 von 23
1941 bis 1945 Schmidt kämpft im Weltkrieg erst an der Ost-, dann an der Westfront, zuletzt im Rang eines Oberleutnants. Kurzzeitig gerät er in britische Kriegsgefangenschaft.
3 von 23
1942 Während des Kriegs heiratet Schmidt seine Jugendliebe Hannelore ("Loki"), die er bereits als Schüler kannte. Die Ehe sollte 68 Jahre lang bis zu Lokis Tod 2010 währen. Das Foto entstand 1977.
Helmut Schmidt tot
4 von 23
1953 Schmidt wird erstmals in den Bundestag gewählt. Schnell macht er sich einen Namen als begabter Redner und rückt in den Fraktionsvorstand auf.
Helmut Schmidt tot
5 von 23
1961 Schmidt wird Hamburger Innensenator, sein Bundestagsmandat legt er nieder. In der Hamburger Flutkatastrophe 1962 bewährt sich Schmidt als fähiger Krisenmanager und empfiehlt sich für höhere Aufgaben.
6 von 23
1965 Schmidt wird erneut in den Bundestag gewählt, zwei Jahre später übernimmt er den SPD-Fraktionsvorsitz. 1969 Schmidt wird Verteidigungsminister in der Regierung von Willy Brandt. Er verfolgt eine Politik des militärischen Gleichgewichts zwischen Ost und West. Eine atomare Aufrüstung der innerdeutschen Grenze wendet er ab.Auf dem Bild ist Helmut Schmidt mit Willy Brandt (l.) zu sehen
Helmut Schmidt tot
7 von 23
1972 Schmidt wechselt ins Amt des Bundesfinanzministers. Er etabliert sich als "Nummer zwei" der Bundesregierung hinter Brandt.
Helmut Schmidt tot
8 von 23
16. Mai 1974 Der Bundestag wählt Schmidt zum Bundeskanzler, nachdem Brandt wegen der Affäre um den DDR-Spion Günter Guillaume zurückgetreten war. Schmidts erste Regierungsjahre in der SPD/FDP-Koalition stehen im Zeichen des "Ölschocks" und einer globalen Rezession.
Helmut Schmidt tot
9 von 23
Bundeskanzler Helmut Schmidt (l) und seine Ehefrau Hannelore "Loki" Schmidt (r) am 30.10.1975 beim Besuch des Kaiserpalastes in der "Verbotenen Stadt" in Peking, China.
Helmut Schmidt tot
10 von 23
1977 Der "deutsche Herbst" mit Entführungen und Mordanschlägen der linksextremen RAF schockiert das Land. Der entführte Arbeitgeberpräsident Hanns Martin Schleyer wird ermordet, nachdem die Bundesregierung die Forderungen der RAF-Entführer abgelehnt hat. Schmidt übernimmt die politische Verantwortung für Schleyers Tod: Dieser sei Opfer der "Staatsräson" geworden. Auf dem Bild: Helmut Schmidt (r.) und Bundeskanzler Helmut Vogel (l.)

Hamburg - Er war Minister, Bundeskanzler und Bestseller-Autor: Der SPD-Politiker Helmut Schmidt wurde schon zu Lebzeiten zur Legende. Am Dienstag ist er im Alter von 96 Jahren gestorben. Die wichtigsten Stationen in Bildern.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ex-Stoiber-Berater schimpft über Seehofers „Realitätsverlust“ und folgert: „Merkel muss ihn feuern“
Ex-Stoiber-Berater schimpft über Seehofers „Realitätsverlust“ und folgert: „Merkel muss ihn feuern“
Auch Facebook setzt Trump-Wahlkampfspot wegen Rassismus ab
Auch Facebook setzt Trump-Wahlkampfspot wegen Rassismus ab
Seehofer will Entscheidung über seine Zukunft verkünden - und gerät in Berlin stark unter Druck
Seehofer will Entscheidung über seine Zukunft verkünden - und gerät in Berlin stark unter Druck
Neuauflage von Schwarz-Grün nur wegen gravierender Wahl-Pannen in Hessen? 
Neuauflage von Schwarz-Grün nur wegen gravierender Wahl-Pannen in Hessen? 
Anne Will: Kurz vor Sendung wird Seehofer-Rücktritt bekannt - und sorgt für erstaunliche Reaktionen
Anne Will: Kurz vor Sendung wird Seehofer-Rücktritt bekannt - und sorgt für erstaunliche Reaktionen

Das könnte Sie auch interessieren