Flüchtlinge, Lage der EU: Merkel trifft Renzi in Rom

+
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU, r) steht im Januar 2016 neben Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi im Bundeskanzleramt in Berlin. Foto: Michael Kappeler/Archiv

Rom (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft in Rom mit dem italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi zusammen. Es wird erwartet, dass die Flüchtlingskrise und die europäische Wirtschaftspolitik im Mittelpunkt der Gespräche stehen werden.

Merkel reist anlässlich der Karlspreisverleihung an Papst Franziskus in die Ewige Stadt. Das Kirchenoberhaupt wird die Ehrung am Freitag bei einem Festakt im Vatikan entgegennehmen.

Nach dem Treffen mit Merkel will Renzi am späten Nachmittag mit EU- Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und EU-Parlamentspräsident Martin Schulz zusammentreffen. Abends ist auf dem Kapitol eine Podiumsdiskussion zur Lage der EU geplant, bei der Renzi einen Vortrag hält. Als Gäste werden Schulz, Juncker und EU-Ratspräsident Donald Tusk erwartet.

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
So vulgär beschimpft Trumps neuer Pressechef seine Kollegen im Weißen Haus
So vulgär beschimpft Trumps neuer Pressechef seine Kollegen im Weißen Haus
Verfassungsgericht: Gefährder dürfen abgeschoben werden
Verfassungsgericht: Gefährder dürfen abgeschoben werden
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul