Fahimi gibt Amt als SPD-Generalsekretärin auf

+
Will nich mehr kandidieren: Yasmin Fahimi. Foto: Inga Kjer/Archiv

Berlin (dpa) - SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi wird nicht wieder für dieses Amt kandidieren. Sie wechselt stattdessen als Staatssekretärin und Nachfolgerin von Jörg Asmussen ins Bundesarbeitsministerium von Andrea Nahles (SPD).

Das bestätigte der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel am Samstag bei einer Pressekonferenz in Berlin. Zunächst hatten die "Süddeutsche Zeitung" und "Spiegel Online" über den Ämterwechsel berichtet.

Er werde dem SPD-Bundesparteitag im Dezember wieder eine Frau für das Generalsekretärsamt vorschlagen, sagte Gabriel. Einen Namen nannte er nicht. Fahimi (47) war Ende Januar 2014 als Nachfolgerin von Nahles Generalsekretärin der SPD geworden. Ihr waren schon seit längerem Meinungsverschiedenheiten mit Parteichef Gabriel nachgesagt worden.

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Versicherungen schätzen: So hoch ist der Schaden der G20-Krawalle
Verfassungsgericht: Gefährder dürfen abgeschoben werden
Verfassungsgericht: Gefährder dürfen abgeschoben werden
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Ticker zum NSU-Prozess: Plädoyer wird um eine Woche vertagt
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Mindestens 26 Tote bei Autobomben-Explosion in Kabul
Nach G20-Krawallen: Gegen 49 Polizisten wird ermittelt
Nach G20-Krawallen: Gegen 49 Polizisten wird ermittelt