Internet

„Extremistisch“: Facebook und Instagram in Russland verboten

Russland
+
Autos fahren am Ufer der Moskwa vor dem Kreml vorbei.

Russland setzt seinen Kurs der Abschottung fort. Nach mehreren freien Medien werden nun auch die sozialen Netzwerke Facebook und Instagram verboten.

Moskau - Die Social-Media-Plattformen Facebook und Instagram sind in Russland als „extremistisch“ verboten worden. Ein entsprechender Antrag der Generalstaatsanwaltschaft wurde am Montag von einem Gericht in Moskau angenommen.

Die beiden Dienste sind in Russland bereits blockiert, der ebenfalls zum US-Konzern Meta gehörende Messenger-Dienst WhatsApp soll dem Gericht zufolge nicht betroffen sein. Hintergrund des Vorgehens der russischen Justiz ist eine Entscheidung von Meta, Aufrufe zur Gewalt gegen russische Truppen in der Ukraine zuzulassen. Auch der Kurznachrichtendienst Twitter ist nicht mehr aufrufbar. Menschen in Russland befürchteten zunächst, dass auch WhatsApp abgeschaltet werden könnte. Aktivisten kritisieren eine zunehmende Internet-Zensur im flächenmäßig größten Land der Erde.

Meta hatte im Zusammenhang mit dem Krieg Russlands gegen die Ukraine Regel-Lockerungen bekannt gegeben. Als Beispiel für eine Ausnahme bei Äußerungen, die normalerweise gegen Richtlinien verstoßen hätten, nannte ein Facebook-Sprecher den Satz „Tod den russischen Eindringlingen“. Das sorgte in Moskau für große Empörung. Später präzisierte Meta die Regeln für Inhalte-Prüfer: Sie gelten demnach nur in der Ukraine, und Gewaltaufrufe dürfen nicht gegen Russen generell oder gegen Staatschefs wie Wladimir Putin gerichtet sein. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ukraine-Krieg: USA kündigt erneut milliardenschweres Waffenpaket an
Ukraine-Krieg: USA kündigt erneut milliardenschweres Waffenpaket an
Ukraine-Krieg: USA kündigt erneut milliardenschweres Waffenpaket an
Russischen Truppen droht Einkesselung bei Lyman in Ostukraine – nach Annexion erwarten Experten neues Problem
Russischen Truppen droht Einkesselung bei Lyman in Ostukraine – nach Annexion erwarten Experten neues Problem
Russischen Truppen droht Einkesselung bei Lyman in Ostukraine – nach Annexion erwarten Experten neues Problem
Schwere Verluste für Russland: Kampfjets und Panzer zerstört – Militär meldet neue Zahlen
Schwere Verluste für Russland: Kampfjets und Panzer zerstört – Militär meldet neue Zahlen
Schwere Verluste für Russland: Kampfjets und Panzer zerstört – Militär meldet neue Zahlen
Länder wollen Energiepreisdeckel für Strom, Gas und Wärme
Länder wollen Energiepreisdeckel für Strom, Gas und Wärme
Länder wollen Energiepreisdeckel für Strom, Gas und Wärme

Kommentare