Aber unter Hausarrest

Entführter Franziskaner-Pater wieder frei

+
Anhänger der Al-Nusri-Front bei Protesten in Syrien.

Aleppo - Der von Al-Kaida-Anhängern entführte Franziskaner-Pater ist nach Angaben der Kirche zusammen mit den 20 anderen entführten Christen wieder freigelassen worden.

Ein vor wenigen Tagen von Al-Kaida-Anhängern in Syrien verschleppter Franziskaner-Pater ist nach Kirchenangaben von seinen Entführern freigelassen worden. Allerdings stehe Pater Hanna Dschalluf nun in einem Kloster der syrischen Ortschaft Kunaja unter „Hausarrest“, erklärte die „Kustodie Heiliges Land“ am Donnerstag auf ihrer Webseite. Das Presseorgan der Päpstlichen Missionswerke, Fides, berichtete, dies sei nach Aussage von Beobachtern von einem islamischen Gericht veranlasst worden. Was dies genau bedeutet, konnte zunächst niemand sagen.

Aus der Kustodie hieß es auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa am frühen Nachmittag, dass auch die übrigen der insgesamt mehr als 20 entführten Christen freigelassen worden seien. In der Nacht zum Montag hatten mutmaßliche Anhänger des Al-Kaida-Ablegers Al-Nusra-Front die Christen aus Kunaja verschleppt.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Eingung bei Reform für Zulassung zum Medizinstudium

Eingung bei Reform für Zulassung zum Medizinstudium

Russland wird Prozess gegen inhaftierte ukrainische Marinesoldaten durchziehen

Russland wird Prozess gegen inhaftierte ukrainische Marinesoldaten durchziehen

Bundeswehr-Großprojekte im Schnitt über fünf Jahre zu spät

Bundeswehr-Großprojekte im Schnitt über fünf Jahre zu spät

CDU-Parteitag: Wahl für Parteivorsitz beendet - das steht noch auf der Tagesordnung

CDU-Parteitag: Wahl für Parteivorsitz beendet - das steht noch auf der Tagesordnung

„Despektierlich“: Kramp-Karrenbauer bei Anne Will in Rage - Schulz verlässt überraschend Sendung

„Despektierlich“: Kramp-Karrenbauer bei Anne Will in Rage - Schulz verlässt überraschend Sendung

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren