Verkehrsminister

Dobrindt: 4,8 Milliarden mehr für Straßen ab 2018

+
Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Mittwoch in Neumünster (Schleswig-Holstein) während seines Besuchs eines Instandhaltungswerks der Deutschen Bahn

Neumünster - Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will die Mittel für den Erhalt und den Ausbau der Straßen in den nächsten Jahren schrittweise erhöhen.

Ab 2018 stünden dann jährlich 4,8 Milliarden Euro mehr im Haushalt zur Verfügung als zurzeit, sagte Dobrindt am Mittwochabend in Neumünster in Schleswig-Holstein. „Das ist eine Steigerung von deutlich über 40 Prozent“. Zuvor hatten die „Lübecker Nachrichten“ darüber berichtet. In Neumünster stieß Dobrindt bei einem Besuch im DB-Instandsetzungswerk zu den 16 Verkehrsministern der Länder. In Kiel nimmt er an diesem Donnerstag an der Verkehrsministerkonferenz teil.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Nordkorea droht mit „umfassendem Krieg“
Nordkorea droht mit „umfassendem Krieg“
Neuer PISA-Report: Was klappt an unseren Schulen und was nicht?
Neuer PISA-Report: Was klappt an unseren Schulen und was nicht?
Wo die Türken in Deutschland wie abgestimmt haben
Wo die Türken in Deutschland wie abgestimmt haben
Trump droht Nordkorea - und schickt Flugzeugträger dann in die Irre
Trump droht Nordkorea - und schickt Flugzeugträger dann in die Irre
Rente steigt bis 2030 um jährlich zwei Prozent
Rente steigt bis 2030 um jährlich zwei Prozent