Entscheidung des Verfassungsgerichts in Ankara

Yücels Haft in der Türkei war rechtswidrig - So viel Schadensersatz bekommt er

+
Journalist Yücel bekommt Schadenersatz für die Zeit, die er in Haft saß.

Deniz Yücel war ein Jahr lang in Untersuchungshaft in der Türkei. Nun hat das Verfassungsgericht in Ankara entschieden, dass die Haft rechtswidrig war.

Istanbul - Ein Jahr lang saß der „Welt“-Reporter Deniz Yücel in der Türkei in Untersuchungshaft. Das Verfassungsgericht in Ankara hat diese nun für rechtswidrig erklärt. Das Recht auf persönliche Freiheit und Sicherheit sei verletzt worden, urteilten die türkischen Richter, wie aus der am Freitag im Amtsblatt veröffentlichten Entscheidung hervorging.

Yücel erhält Schadenersatz - Getrennte Schadensersatzklage laufe noch

Yücel erhält auch einen Schadensersatz von 25.000 Türkischen Lira (rund 3.800 Euro). Eine getrennte Schadensersatzklage laufe aber noch, sagte Yücels Anwalt, Veysel Ok, der Deutschen Presse-Agentur. Dazu stehe die Entscheidung noch aus.

Yücel saß ein Jahr ohne Anklageschrift in der Türkei im Gefängnis, zeitweise sogar in Einzelhaft. Erst im Februar 2018 kam er nach politischem Tauziehen zwischen Berlin und Ankara frei und durfte ausreisen. Gleichzeitig wurde Anklage wegen Terrorpropaganda und Volksverhetzung erhoben. Der Prozess gegen den Journalisten wird am 16. Juli in Istanbul fortgesetzt.

dpa

Nach derBürgermeisterwahl in Istanbul erholte sich der Lira-Kurs leicht. Allerdings könnte Präsident Erdogan diese Entwicklung aufs Spiel setzen.

Der türkischen Regierung um Präsident Erdogan steht das Wasser bis zum Hals. Nun sorgt ausgerechnet Rivale Trump mit einer neuen Aussage für Aufsehen.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Epstein-Tod: Bill Clinton in Frauenkleidung - Verwunderung über bizarres Gemälde 

Epstein-Tod: Bill Clinton in Frauenkleidung - Verwunderung über bizarres Gemälde 

Während von der Leyens Zapfenstreich: ARD-Kommentator erbost die Zuschauer 

Während von der Leyens Zapfenstreich: ARD-Kommentator erbost die Zuschauer 

Unerwartete Entscheidung: SPD-Spitzenpolitiker will Parteichef werden - Riskante Kandidatur

Unerwartete Entscheidung: SPD-Spitzenpolitiker will Parteichef werden - Riskante Kandidatur

Greta Thunberg: Flaute auf See - Kritik an Langstreckenflügen ihrer Crew 

Greta Thunberg: Flaute auf See - Kritik an Langstreckenflügen ihrer Crew 

Heikles Urteil ist da: Wurde die Landesliste der Sachsen-AfD zurecht gekürzt?

Heikles Urteil ist da: Wurde die Landesliste der Sachsen-AfD zurecht gekürzt?

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren