"Zeichen der Unionstreue"

Wegen Maut: CSU verlangt Machtwort von Merkel

+

München - Im unionsinternen Streit um die geplante Pkw-Maut fordert die CSU laut einem Bericht der "Bild"-Zeitung ein Machtwort von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU).

 "Die CDU tut gut daran, ein Zeichen der Unionstreue und damit der Koalitionstreue zu setzen", sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer dem Blatt (Dienstagsausgabe). Er äußerte sich unmittelbar vor den Sitzungen von Präsidium und Vorstand der Schwesterpartei CDU am Dienstag in Berlin.

Andreas Scheuer.

Scheuer reagierte auf Kritik aus der CDU an den Maut-Plänen von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU). Die geplante Abgabe war unter anderem von CDU-Bundesvize Armin Laschet sowie vom baden-württembergischen CDU-Landesvorsitzenden Thomas Strobl kritisiert worden.

Dobrindt hatte sein Konzept für eine Pkw-Maut in Deutschland Anfang Juli vorgestellt. Die Abgabe will der Minister über ein Vignettensystem eintreiben. Deutsche Halter sollen über einen Freibetrag in der Kfz-Steuer entlastet werden.

afp

Kommentare

Meistgelesen

Kramp-Karrenbauer schwerer verletzt als angenommen
Kramp-Karrenbauer schwerer verletzt als angenommen
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
Kurz bei „Maischberger“: Auf eine Frage findet Österreichs Kanzler keine Antwort
„Fake News“-Vorwurf: So kühl kontert der Juso-Chef SPD-Frau Nahles
„Fake News“-Vorwurf: So kühl kontert der Juso-Chef SPD-Frau Nahles
Heftiger Schmuggel-Vorwurf gegen Scheuer: CSU-General schießt zurück
Heftiger Schmuggel-Vorwurf gegen Scheuer: CSU-General schießt zurück
Zuwanderung, Steuern, Rente: Das sind die Sondierungs-Ergebnisse
Zuwanderung, Steuern, Rente: Das sind die Sondierungs-Ergebnisse