Bürgermeister

Bremens SPD nominiert Sieling als Böhrnsen-Nachfolger

+
Dieter Reinken, Landesvorsitzender der SPD-Bremen, stellt Carsten Sieling (r, SPD) am Montag in Bremen bei einer Pressekonferenz als Kandidat für den Regierungschef vor.

Bremen - Die Bremer SPD-Führung hat den 56-jährigen Bundestagsabgeordneten Carsten Sieling als Nachfolger für Bürgermeister Jens Böhrnsen vorgeschlagen.

Das sagte Landesgeschäftsführer Roland Pahl am Montagabend nach einer Sitzung des Landesvorstands der Genossen in der Hansestadt. Sieling soll für die SPD nach der Wahl vom 10. Mai die Regierungsbildung übernehmen und den Senat leiten. Zunächst muss allerdings ein Parteitag am 2. Juni den Vorschlag billigen und Sieling offiziell zum Nachfolger küren.

Bei der Bremer Bürgerschaftswahl vor rund einer Woche hatte die SPD schwere Verluste hinnehmen müssen, blieb aber mit Abstand stärkste Kraft. Sie könnte ihre Koalition mit den Grünen fortsetzen oder eine große Koalition mit der CDU anstreben. Böhrnsen hatte als Konsequenz aus der Schlappe von sich aus auf eine weitere Amtszeit als Bürgermeister verzichtet. In den vergangenen Tagen hatte die SPD-Spitze mit mehreren möglichen Kandidaten Gespräche geführt. Sieling galt von Anfang an als ein Favorit für die Nachfolge.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Umfrage zur Bundestagswahl: Schulz weit von Kanzler-Mehrheit entfernt
Umfrage zur Bundestagswahl: Schulz weit von Kanzler-Mehrheit entfernt
Urteil gegen Russland wegen Gesetz zu "Homosexuellen-Propaganda"
Urteil gegen Russland wegen Gesetz zu "Homosexuellen-Propaganda"
Fall Amri: Vorwürfe zu Aktenmanipulation „verfestigt“
Fall Amri: Vorwürfe zu Aktenmanipulation „verfestigt“
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
Walter Kohl klingelt vergeblich am Haus seines toten Vaters
London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme
London-Ticker: Täter wohl identifiziert - psychische Probleme