Drama verhindert

Nach Attentat im Thalys-Zug: Polizeischutz fährt mit - Bilder

1 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
2 von 14
Dieses Foto eines verletzten Opfers des Attentäters nahm ein Passagier mit dem Handy auf.
3 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
4 von 14
Polizeibeamte bei der Spurensicherung im Zug im Bahnhof Arras in Nordfrankreich.
5 von 14
6 von 14
7 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
8 von 14
Das Polizeisiegel am Zug.
9 von 14
Polizeibeamte bei der Spurensicherung am Zug im Bahnhof Arras in Nordfrankreich.

Arras - Mit einer Kalaschnikow, einer Pistole und einem Teppichmesser bewaffnet war ein Attentäter am Freitag in Brüssel in den Thalys eingestiegen. Zwei US-Soldaten und ein befreundeter Student überwältigten den Angreifer, zwei Menschen wurden schwer verletzt. Bilder aus Arras.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Personalnotstand in der Pflege: Koalition einigt sich auf „Sofortprogramm“
Personalnotstand in der Pflege: Koalition einigt sich auf „Sofortprogramm“
Atomabkommen: Iran setzt EU mit Ultimatum unter Druck
Atomabkommen: Iran setzt EU mit Ultimatum unter Druck
750 Rechtsextremisten und 1200 Reichsbürger besitzen legal Waffen
750 Rechtsextremisten und 1200 Reichsbürger besitzen legal Waffen
Warum gibt es am Sonntag keinen ARD-Talk bei „Anne Will“?
Warum gibt es am Sonntag keinen ARD-Talk bei „Anne Will“?
Mehr als eine Million Anträge auf Rente mit 63
Mehr als eine Million Anträge auf Rente mit 63