Drama verhindert

Nach Attentat im Thalys-Zug: Polizeischutz fährt mit - Bilder

1 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
2 von 14
Dieses Foto eines verletzten Opfers des Attentäters nahm ein Passagier mit dem Handy auf.
3 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
4 von 14
Polizeibeamte bei der Spurensicherung im Zug im Bahnhof Arras in Nordfrankreich.
5 von 14
6 von 14
7 von 14
Nach der Attacke in einem Thalys nach Paris patrouillieren nun Polizisten in den Hochgeschwindigkeitszügen.
8 von 14
Das Polizeisiegel am Zug.
9 von 14
Polizeibeamte bei der Spurensicherung am Zug im Bahnhof Arras in Nordfrankreich.

Arras - Mit einer Kalaschnikow, einer Pistole und einem Teppichmesser bewaffnet war ein Attentäter am Freitag in Brüssel in den Thalys eingestiegen. Zwei US-Soldaten und ein befreundeter Student überwältigten den Angreifer, zwei Menschen wurden schwer verletzt. Bilder aus Arras.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren
Umfragen zur Europawahl 2019: Union legt zu, AfD und Linke verlieren
Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident
Dämpfer für Mays Brexit-Pläne: Wut auf britischen Parlamentspräsident
Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit
Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit
Brexit: Ministerium für Verteidigung bereitet sich in Bunker auf einen No-Deal vor
Brexit: Ministerium für Verteidigung bereitet sich in Bunker auf einen No-Deal vor
Chemnitz-Prozess: Zeuge zweifelt an Täter, einer noch immer flüchtig
Chemnitz-Prozess: Zeuge zweifelt an Täter, einer noch immer flüchtig

Das könnte Sie auch interessieren