Flüchtlinge dürfen jetzt passieren

Bilder: Gewalt und Kapitulation an der mazedonischen Grenze

1 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
2 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
3 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
4 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
5 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
6 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
7 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
8 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
9 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.
10 von 54
Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Am Samstag hatten hunderte Menschen die Blockade durchbrochen.

Gevgelija/Belgrad - Einen Tag nach der jüngsten Eskalation haben die mazedonischen Einsatzkräfte an der Grenze zu Griechenland offenbar kapituliert. Tausende Flüchtlinge werden nach Serbien durchgeleitet. Mazedonien hatte am Donnerstag den Notstand erklärt und den Übergang an einer Hauptroute blockiert. Dabei setzte die mazedonische Polizei Blendgranaten und Tränengas ein. Die Bilder machen sprachlos.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Jens Spahn verkündet Frontalangriff auf AfD - Ausgerechnet ein SPD-Mann lobt sein Vorgehen
Jens Spahn verkündet Frontalangriff auf AfD - Ausgerechnet ein SPD-Mann lobt sein Vorgehen
Nato: Berlin ist in Reichweite von neuer russischer Rakete
Nato: Berlin ist in Reichweite von neuer russischer Rakete
AfD-Spendenaffäre: Weidel unter Druck - Jetzt meldet sich Chef Meuthen mit kritischen Worten
AfD-Spendenaffäre: Weidel unter Druck - Jetzt meldet sich Chef Meuthen mit kritischen Worten
CDU-Vorsitz: Spahn grenzt sich offensiv von Mitbewerbern ab
CDU-Vorsitz: Spahn grenzt sich offensiv von Mitbewerbern ab
Die SPD und das Unwort: "Bürgergeld" statt Hartz IV?
Die SPD und das Unwort: "Bürgergeld" statt Hartz IV?

Das könnte Sie auch interessieren