Druck auf die Länder

Bayern bringt Gebäudesanierung erneut in den Bundesrat

+
Die CSU will den Handwerkerbonus beibehalten. Foto: Jens Wolf/Archiv

München - Im Streit über einen Steuerzuschuss für die energetische Gebäudesanierung will die bayerische Staatsregierung den Druck auf die übrigen Bundesländer erhöhen.

"Wer den Klimaschutz ernst nimmt, kann die Förderung nicht ablehnen", sagte Landeswirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) der Deutschen Presse-Agentur in München. Bayern hat die Forderung auf die Tagesordnung der Bundesratssitzung am Freitag setzen lassen.

Der Steuerbonus soll Hausbesitzer dazu animieren, ihre Gebäude heizungs- und wärmetechnisch auf den neuesten Stand zu bringen.

Bundesregierung zur Energieeffizienz

Kommentare

Meistgelesen

Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
Nach der Bundespräsidentenwahl: So geht es jetzt weiter
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
AfD-Vorstand will Höcke aus Partei ausschließen
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
U-Ausschuss: Merkel will an Geheimdienst-Kooperation mit USA festhalten
Tunesien lehnt Verantwortung für Terroristen Amri ab
Tunesien lehnt Verantwortung für Terroristen Amri ab
Kabinett beschließt schärfere Regeln für Abschiebungen
Kabinett beschließt schärfere Regeln für Abschiebungen