CSU empört

Auswärtiges Amt rät deutschen Türkei-Urlaubern zur Selbstzensur

Berlin - In den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes mahnt die Bundesregierung dringend dazu, sich in der Türkei mit politischen Äußerungen zurückzuhalten. Die CSU sieht Rot.

Diese Warnung „bedeutet Alarmstufe Rot für die Meinungsfreiheit deutscher Türkei-Urlauber“, sagte CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer der „Passauer Neuen Presse“ (Mittwoch). Die aktuellen Entwicklungen seien sehr bedenklich, die Türkei entferne sich unter Präsident Recep Tayyip Erdogan immer weiter von den Grundwerten Europas. „Erdogan muss aufpassen, dass sein rabiates Vorgehen gegen Meinungsfreiheit nicht zum Ausbleiben deutscher Touristen führt“, sagte Scheuer.

In den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes für die Türkei heißt es: „Es wird dringend davon abgeraten, in der Öffentlichkeit politische Äußerungen gegen den türkischen Staat zu machen bzw. Sympathie mit terroristischen Organisationen zu bekunden.“

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Riesen Zoff zwischen Merkel und Seehofer: Deshalb gab es dennoch keinen ARD-Talk bei „Anne Will“

Schäuble rügt AfD im Fall Susanna - und lässt Polizeischutz für Claudia Roth prüfen

Schäuble rügt AfD im Fall Susanna - und lässt Polizeischutz für Claudia Roth prüfen

Mit diesem skurrilen Video wollte Trump Nordkoreas Diktator überzeugen

Mit diesem skurrilen Video wollte Trump Nordkoreas Diktator überzeugen

Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin

Trump rechtfertigt Ausländerpolitik mit Verweis auf Berlin

Bundesregierung beklagt Alleingang: Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück

Bundesregierung beklagt Alleingang: Trumps Regierung zieht sich aus UN-Menschenrechtsrat zurück

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren