Athen: Zusammenstöße von Euro-Befürwortern und Gegnern

1 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
2 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
3 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
4 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
5 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
6 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
7 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
8 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.
9 von 19
Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.

Athen - Während die EU-Regierungschefs in Brüssel bei einem Sondergipfel nach einem Ausweg aus der griechischen Finanzkrise suchen, zeigen griechische Bürger in Athen Flagge. Bei einer Kundgebung vor dem Parlament in Athen forderten viele Demonstranten den Verbleib des Landes in der Euro-Zone. Am Montagabend kam es zu Zusammenstößen mit Gegendemonstranten, die unter anderem Leuchtbomben warfen.

Meistgelesen

Abstimmung über Sommerzeit beendet: Wann gibt es das Ergebnis zur Umfrage zur Zeitumstellung?
Abstimmung über Sommerzeit beendet: Wann gibt es das Ergebnis zur Umfrage zur Zeitumstellung?
14-Jährige wohl in Saturn-Notausgang vergewaltigt: Hätte der Täter abgeschoben werden müssen?
14-Jährige wohl in Saturn-Notausgang vergewaltigt: Hätte der Täter abgeschoben werden müssen?
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren
Türkei-Krise spitzt sich zu: USA drohen mit weiteren Sanktionen - Telefon-Konferenz mit 4000 Investoren
NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
NRW-Minister Stamp „zutiefst enttäuscht“ von Seehofer - Anwältin erwartet Sami A. bald in Deutschland zurück
Menschenrechtler alarmiert: Marokko deportiert hunderte Flüchtlinge
Menschenrechtler alarmiert: Marokko deportiert hunderte Flüchtlinge

Das könnte Sie auch interessieren