Mit türkischer Unterstützung

„Apokalyptische Schlacht“: Syrische Rebellen greifen IS-Stadt an

+
Ein Kämpfer der syrischen Rebellen.

Damaskus - Syrische Rebellen haben mit türkischer Unterstützung eine Offensive gegen die Terrormiliz IS in dem Ort Dabik im Norden des Bürgerkriegslandes gestartet.

Die Islamisten dort bereiteten sich auf eine „apokalyptische Schlacht“ vor, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Samstag.

Ein Rebellenführer sagte der Deutschen Presse-Agentur, er erwarte den Fall Dabiks „innerhalb von Stunden“. Die in Großbritannien ansässige Beobachtungsstelle berichtete unter Berufung auf Aktivisten in Syrien, dass mehr als 1200 IS-Kämpfer von anderen Fronten zur „Verteidigung Dabiks“ unterwegs seien.

Die Türkei beteilige sich am Vorstoß mit Panzern und Kampfjets. Das von der Terrormiliz kontrollierte Dabik liegt nördlich von Aleppo unweit der türkischen Grenze. Zugleich rückten die Rebellen auch in Richtung Suran vor, einen nahe gelegenen strategisch wichtigen Ort.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an
Diese Parteien treten heute bei der Bundestagswahl 2017 an
Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro
Brexit: London bietet angeblich 20 Milliarden Euro
Alice Weidel: Wer ist ihre Frau Sarah Bossard?
Alice Weidel: Wer ist ihre Frau Sarah Bossard?
Kim bezeichnet Trump als „dementen US-Greis“ - der kontert auf Twitter
Kim bezeichnet Trump als „dementen US-Greis“ - der kontert auf Twitter
ZDF-„Politbarometer“: SPD sackt weiter ab, AfD auf Platz drei
ZDF-„Politbarometer“: SPD sackt weiter ab, AfD auf Platz drei