Afghanistan

„Badri 313“: Dieses Taliban-Spezialkommando belagert den Flughafen Kabul

Derzeit belagert die Spezialeinheit der Taliban „Badri 313“ den Flughafen in Kabul. Die islamistische Miliz verfügt über eine professionelle Ausrüstung.

Kabul – Turban, lange Gewänder und Sandalen – das ist wohl das Bild, das viele Beobachtende von den Taliban haben. Doch den Flughafen Kabul bewacht derzeit eine gut ausgerüstete Elitegruppe, die der Bundeswehr und US-Truppen gegenübersteht: die „Badri 313“. Das Taliban*-Spezialkommando verfügt über moderne Helme mit Nachtsichtgeräten, Tarn-Uniformen, Kampfstiefel sowie kugelsichere Westen. Seit der Machtübernahme der Miliz hat die Spezialeinheit eine wichtige Funktion für die Taliban.

Laut Einschätzungen von Matt Henman, Leiter des Bereichs Terrorismus und Aufstände bei der Militärfachzeitschrift Jane‘s, verfügt die „Badri 313“ über „wahrscheinlich einige der am besten ausgebildeten und ausgerüsteten Kämpfer“ in Afghanistan. Henman schätzt die Zahl der Kämpfer auf mehrere Tausende. Dem Experten nach sei es sehr wahrscheinlich, dass die Terroristen eine Grundausbildung in Pakistan erhalten haben. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

„Badri 313“ in Afghanistan: Terrormiliz der Taliban für Anschläge verantwortlich

Die „Badri 313“ gehört offenbar zum Haqqani-Netzwerk – einer islamistischen Terrororganisation, die für viele tödliche Anschläge in Afghanistan* verantwortlich gemacht wird. Die Haqqanis betonen, dass ihre Elite-Truppen die Ideologien der al-Qaida teilen. Die islamistische Armee wurde erstmals im Jahr 2011 aktiv, damals noch in Form von Selbstmordanschlägen und Überfällen. Die „Badri 313“ entstand mit dem letzten Taliban-Aufstand, der unter anderem einen Angriff auf eine britische Sicherheitsfirma in Kabul im November 2018 zur Folge hatte. Seit der kompletten Machtübernahme der Taliban* soll die Miliz, Berichten zufolge, wichtige Teile Kabuls gesichert haben. Die Truppen gaben an, dass sie die „Sicherheit“ am Flughafen Kabul wiederherstellen konnten.

Die Taliban haben innerhalb kürzester Zeit fast ganz Afghanistan inklusive der Hauptstadt Kabul eingenommen.

Der Name der Einheit zeigt bereits ihre Ideologien: Er soll auf die Schlacht von Badr im 7. Jahrhundert angelehnt sein. Der Prophet Mohammed habe damals mit nur 313 Soldaten gegen den herrschenden Stamm der arabischen Halbinsel gesiegt. Die Schlacht gilt als historischer Moment für die islamische Geschichte.

Afghanistan: „Badri 313“ haben „ihre Effektivität auf dem Schlachtfeld bewiesen“

„Wir haben in der Schlussoffensive seit Mai gesehen, dass die Spezialeinheiten der Taliban eine zentrale Rolle bei der Eroberung Afghanistans gespielt haben“, sagt Bill Roggio, Chefredakteur des Long War Journal. Laut Roggio hätte die islamistische Armee „ihre Effektivität auf dem Schlachtfeld bewiesen“.

Was die Armee besonders gefährlich macht: Die „Badri 313“ wurde indirekt von den USA* ausgerüstet. Nach dem Sieg über das afghanische Militär hat die Einheit deren Waffen und Fahrzeuge erbeutet. Ihre Ausbeute präsentierten die Taliban-Kämpfer mit stolz: Auf einem Bild posieren sie im Stil eines Fotos der US-Streitkräfte in der Schlacht um Iwojima in Japan während des Zweiten Weltkriegs. Die Sicherheitslage am Fluhafen Kabul spitzt sich weiter zu: Zahlreiche Botschaften warnen vor Anschlägen. (Ares Abasi) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © -/AP/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Türkei-Eskalation: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person - Özdemir reagiert deutlich
Türkei-Eskalation: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person - Özdemir reagiert deutlich
Türkei-Eskalation: Erdogan erklärt deutschen Botschafter zu unerwünschter Person - Özdemir reagiert deutlich
Über 700 Millionen Dollar Schulden: Russland will einem Land jetzt komplett den Gashahn abdrehen
Über 700 Millionen Dollar Schulden: Russland will einem Land jetzt komplett den Gashahn abdrehen
Über 700 Millionen Dollar Schulden: Russland will einem Land jetzt komplett den Gashahn abdrehen
Orban warnt zum Wahlkampf-Auftakt vor EU - „stellt euch vor eure Häuser und verteidigt sie“
Orban warnt zum Wahlkampf-Auftakt vor EU - „stellt euch vor eure Häuser und verteidigt sie“
Orban warnt zum Wahlkampf-Auftakt vor EU - „stellt euch vor eure Häuser und verteidigt sie“
Laschets NRW-Nachfolge geklärt: Wüst ist neuer CDU-Landeschef - große Hürde steht ihm aber noch bevor
Laschets NRW-Nachfolge geklärt: Wüst ist neuer CDU-Landeschef - große Hürde steht ihm aber noch bevor
Laschets NRW-Nachfolge geklärt: Wüst ist neuer CDU-Landeschef - große Hürde steht ihm aber noch bevor

Kommentare