Nach Abzug der US-Truppen

Afghanistan im Chaos: Taliban tragen Särge durch Kabul - Video enthüllt Details

Die US-Truppen haben Afghanistan verlassen. Die Taliban feiern den Abzug mit einem „Begräbnis“. Bizarre Videos eilen um die Welt.

Kabul – Viele Särge, darüber die amerikanische, die französische, die britische Flagge. In Afghanistan*, in der östlichen Stadt Chost, haben sich am Dienstag bizarre Szenen abgespielt. Die Taliban* feierten den Abzug der letzten US-Truppen mit einem Scheinbegräbnis. Videos und Bilder eilten noch in der Nacht um die Welt. Darin zu sehen: wie Taliban-Anhänger mit amerikanischen und NATO-Flaggen behängte Särge durch eine grölende Menschenmenge trugen.

Es ist ein Statement, eine Metapher für das Ende des 20-jährigen Krieges. „Der 31. August ist unser offizieller Tag der Freiheit. An diesem Tag sind die amerikanischen Besatzungstruppen und die NATO-Truppen aus dem Land geflohen“, jubelte der Taliban-Beamte Qari Saeed Khosti beim lokalen Fernsehsender Zhman TV. Es sind bizarre Bilder.

Ein Taliban-Anhänger inmitten der Menschenmenge in Kabul in Afghanistan.

Taliban feiern Scheinbegräbnis der USA in Afghanistan

Montags, eine Minute vor Mitternacht, hatte der letzte US-Soldat den letzten Flug aus Afghanistan bestiegen. Es markierte das Ende einer chaotischen Evakuierung von rund 123.000 Personen aus dem kriegsgebeutelten Land. Offenbar soll es in Afghanistan sogar einen geheimen Deal zwischen Taliban und USA gegeben haben. Laut einem TV-Bericht von CNN haben die Taliban den USA* bei der Evakuierung Hunderter US-Bürgerinnen und Bürger geholfen. Der gemeinsame Nenner: die Angst vor weiteren Anschlägen des Islamischen Staates (IS).

Von dieser Angst war dienstags aufseiten der Taliban jedoch nicht mehr viel zu sehen. Das „Begräbnis“ der Westmächte untermauerten einige Anhänger mit schwenkenden Taliban-Fahnen. Andere hielten Gewehre in die Luft, manche dokumentierten die Prozession einfach nur mit dem Smartphone.

Afghanistan: Taliban jetzt im Besitz der US-Waffen

Innerhalb weniger Stunden verbreiteten sich die Aufnahmen aus Chost in den sozialen Medien. Andere Videos aus Kabul zeigten Schießereien und einen US-amerikanischen Black-Hawk-Hubschrauber, der über Kandahar, der zweitgrößten Stadt Afghanistans, kreist. Aus besagtem Hubschrauber ließ ein Mann lässig, beinahe grotesk, die Beine baumeln. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, konnten nicht alle Videos verifiziert werden.

Afghanistan-Krise

Alle Informationen und aktuelle Entwicklungen, für Sie gesammelt in unserem Afghanistan-Newsletter*.

Klar ist aber: Viele in den USA hergestellte und von den geflohenen afghanischen Streitkräften Waffen und Ausrüstungsgegenstände wurden zurückgelassen. Sie befinden sich jetzt offensichtlich in den Händen der Taliban. In einigen am Dienstag veröffentlichten Videos sind Taliban-Anhänger zu sehen, die in von den USA gelieferten Uniformen durch den Kabuler Flughafen streifen. In ihren Händen: glänzende Gewehre, hochmoderne Nachtsichtgeräte. Im Hintergrund: US-Hubschrauber.

Laut Pentagon-Sprecher John Kirby können diese Hubschrauber nicht geflogen werden. So manches Video vom Dienstag sagt da anderes. Vor dem Abzug aus Afghanistan hatten US-Truppen über 70 Flugzeuge und zahlreiche gepanzerte Fahrzeuge zerstört, dazu Luftabwehrsysteme außer Gefecht gesetzt.

Unterdessen hat Pakistan betont, keine flüchtenden Menschen aus Afghanistan aufnehmen zu wollen*. (nc) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © HOSHANG HASHIMI/afp

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Baerbock kontert ZDF-Moderator mit trockener Antwort - Umfrage zeigt, was Bürger zu Cannabis-Legalisierung sagen
Baerbock kontert ZDF-Moderator mit trockener Antwort - Umfrage zeigt, was Bürger zu Cannabis-Legalisierung sagen
Baerbock kontert ZDF-Moderator mit trockener Antwort - Umfrage zeigt, was Bürger zu Cannabis-Legalisierung sagen
Nach Aufruf: Türkei bestellt offenbar deutschen und neun weitere Botschafter ein
Nach Aufruf: Türkei bestellt offenbar deutschen und neun weitere Botschafter ein
Nach Aufruf: Türkei bestellt offenbar deutschen und neun weitere Botschafter ein
Axel Springer entbindet „Bild“-Chefredakteur Reichelt von seinen Aufgaben - mit deftiger Begründung
Axel Springer entbindet „Bild“-Chefredakteur Reichelt von seinen Aufgaben - mit deftiger Begründung
Axel Springer entbindet „Bild“-Chefredakteur Reichelt von seinen Aufgaben - mit deftiger Begründung
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos
ZDF-Größe (45) überraschend gestorben: Emotionaler Abschied im TV - Kollege Claus Kleber fassungslos

Kommentare