Wetter-Prognose

Wetter in Deutschland: Nächste Hitzewelle rollt auf uns zu

Die eine Hitzewelle ist kaum vorüber, da bahnt sich schon die nächste an. Das Wetter soll die nächsten Tage mit weit über 30 Grad und Superzellen wieder extrem werden.

Kassel – Der Sommer ist nun endgültig da: Erst am Wochenende wurde der Hitze-Rekord im Juni mit rund 39 Grad in Deutschland gebrochen. Nach einer kurzen abkühlenden Gewitterserie soll aber nun das große Schwitzen schon weiter gehen: Erneut zieht heiße Luft aus Süden auf und lässt die Temperaturen innerhalb weniger Tage wieder stark ansteigen.

Die neue Hitzewelle sei laut Wetter-Experte Jan Schenk im ganzen Land bereits ab Mittwoch (22. Juni) deutlich spürbar. Könnte der erst gebrochene Rekord sogar wieder geschlagen werden? Laut Schenk ist das eher unwahrscheinlich. Bis zu 40 Grad werden nicht erwartet, „aber es sind noch 34 vielleicht sogar 35 Grad drin.“ Das trockene und heiße Wetter könnte jedoch die Lage in den Waldbrand-Regionen in Brandenburg noch weiter verschärfen. Die Waldbrand-Gefahr steigt dann auch bundesweit wieder deutlich an. Stellenweise wird die Warnstufe 4 bis 5 erreicht, wobei 5 die höchste mögliche Warnstufe ist.

Die nächste Hitzewelle rollt auf Deutschland zu. Die Temperaturen sollen auf weit über 30 Grad steigen.

Neues Hitze-Wetter zieht auf: Um die 35 Grad möglich – Superzellen drohen

Die Lage ist weiterhin hochexplosiv, denn nach einer Hitzewelle lassen die ersten Unwetter nicht lange auf sich warten. Tatsächlich könnte es bereits am Freitag (24. Juni) so weit sein: Dann droht die erste Schwergewitterlage mit Superzellen, die Starkregen, Hagel und Sturmböen mit sich bringen können. Laut dem Wetter-Experten Dominik Jung könnten sich sogar vereinzelt Tornados bilden. Wie es dann am Wochenende weiter gehen soll, lässt sich Schenk zufolge noch nicht genau sagen. Es sei aber damit zu rechnen, dass „am Samstag oder am Sonntag noch eine zweite Gewitterlage auf uns zukommt.“

So soll das Wetter die kommenden Tage werden:

Mittwoch (22. Juni)20 bis 32 Grad, viel Sonnenschein, im Süden heftige Gewitter
Donnerstag (23. Juni)24 bis 35 Grad, zunächst viel Sonne, aus Westen aufziehende Gewitter
Freitag (24. Juni)21 bis 34 Grad, aus Westen starke Gewitter mit Platzrege
Samstag (25. Juni)24 bis 35 Grad, schwülwarm bis heiß, wenige Gewitter
Sonntag (26. Juni)28 bis 36 Grad, sonnig und sehr heiß, aus Westen aufziehende Gewitter
Montag (27. Juni)24 bis 34 Grad, schwülwarm bis heiß, kräftige Gewitter möglich
Quelle: wetter.net

Hitze, Gewitter, Tornados: Experte warnt vor Extrem-Wetter in Deutschland

Meteorologe Schenk spricht angesichts der aktuellen Unwetter-Prognosen zudem eine deutliche Warnung aus. „Bitte halten Sie sich auf dem Laufenden, denn diese Gewitter können ganz schnell ziemlich gefährlich werden.“ Da es sich allerdings derzeit nur um Prognosen handelt und sich diese noch in den nächsten Tagen ändern können, empfiehlt es sich, sich regelmäßig über das Wetter zu informieren. (asc)

Rubriklistenbild: © Ivo Cagalj/Imago

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

„Ich soll zerstört werden“: Fynn Kliemann sieht sich als Verschwörungs-Opfer
„Ich soll zerstört werden“: Fynn Kliemann sieht sich als Verschwörungs-Opfer
„Ich soll zerstört werden“: Fynn Kliemann sieht sich als Verschwörungs-Opfer
„Aktenzeichen XY ...ungelöst“: Fall Scarlett S. – vermisst im Schwarzwald
„Aktenzeichen XY ...ungelöst“: Fall Scarlett S. – vermisst im Schwarzwald
„Aktenzeichen XY ...ungelöst“: Fall Scarlett S. – vermisst im Schwarzwald
Preisschock im Urlaub: Was in Italien, Spanien und Kroatien jetzt deutlich teurer ist
Preisschock im Urlaub: Was in Italien, Spanien und Kroatien jetzt deutlich teurer ist
Preisschock im Urlaub: Was in Italien, Spanien und Kroatien jetzt deutlich teurer ist
Abgetrennter Kopf vor Bonner Gericht wird untersucht
Abgetrennter Kopf vor Bonner Gericht wird untersucht
Abgetrennter Kopf vor Bonner Gericht wird untersucht