Aktuelle Wettervorhersage

Wetter in Deutschland: Englands Ekel-Wetter fällt über Hamburg her - Schockprognose

Eine Frau trägt einen Regenschirm mit Union-Jack-Aufdruck. Im Hintergrund ist die Promenade vor der Hamburger Elbphilharmonie in strahlendem Sonnenschein zu sehen.
+
Englands Ekel-Wetter macht Hamburg nass. Und kalt. (24hamburg.de-Montage)

England will uns nicht mal das gute Wetter gönnen. Erst kam der Brexit, jetzt kommt das Ekel-Wetter. Dramatischer Temperatursturz inklusive.

Hamburg - Das Wetter in Hamburg* schlägt Kapriolen. Am Samstag, 27. Juni 2020, gibt es tagsüber noch Rekordtemperaturen, doch dann fällt Englands Ekel-Wetter über die Hansestadt* her. Ein Tiefdruckgebiet kommt von den britischen Inseln und bringt Starkregen, Windböen und Hagel mit, berichtet 24hamburg.de.

Und das ausgerechnet am Ferienbeginn. Gleich in fünf Bundesländer im Norden und Osten haben am Freitag die Sommerferien angefangen. Das entsprechende Verkehrschaos war vorprogrammiert*. Der Wetterspuk rund um die Elbe* soll in der Nacht schon wieder vorbei sein. Dann kommt allerdings der Temperatur-Sturz.

* 24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache
Tödlicher Bus-Unfall in Wiesbaden: Fertiges Gutachten bringt Klarheit zur Ursache
Sternschnuppen-Regen im August: Perseiden-Saison 2020 steuert auf ihren Höhepunkt zu
Sternschnuppen-Regen im August: Perseiden-Saison 2020 steuert auf ihren Höhepunkt zu
Dringend Spenden für Prostituierte in Dortmund gebraucht - doch es geht nicht um Geld
Dringend Spenden für Prostituierte in Dortmund gebraucht - doch es geht nicht um Geld
Erste Maßnahmen gegen Blow-ups auf der Autobahn in Baden-Württemberg
Erste Maßnahmen gegen Blow-ups auf der Autobahn in Baden-Württemberg

Kommentare