Toter Mann im Spreekanal

Wasserleiche am Auswärtigen Amt gefunden

Berlin - Die Berliner Polizei hat am Donnerstagvormittag eine männliche Leiche im Spreekanal neben dem Auswärtigen Amt geborgen. Der gruselige Fund gibt mehrere Rätsel auf.

Der Tote wurde an einem Arm der Spree zwischen Schleusenbrücke und Jungfernbrücke geborgen, wie die Polizei mitteilte. Seine Todesursache soll eine Obduktion klären. "Bisher gibt es keine Hinweise auf einen Mord", sagte der Sprecher. Ob der Fundort mitten im Regierungsviertel auch der Ort ist, wo der Mann zu Tode gekommen ist, konnte der Sprecher zunächst nicht sagen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt die Identität des Manns.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Meistgelesen

Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Mann gibt Ehefrau auf Autobahn "private Fahrstunden"
Knochen aus der „Sewol“ geborgen
Knochen aus der „Sewol“ geborgen
Zeitumstellung 2017: Heute Nacht wurden Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt
Zeitumstellung 2017: Heute Nacht wurden Uhren wieder auf Sommerzeit umgestellt
Basketball explodiert, als eine Frau ihn aufhebt
Basketball explodiert, als eine Frau ihn aufhebt
Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben
Superfood Trend in China: Tausende Esel müssen sterben