Philippinen

Vulkan Bulusan stößt Aschesäule aus

Vulkan Bulusan auf den Phlippinen
+
Der Vulkan Bulusan spuckt Asche, vulkanische Gase steigen auf.

Im Osten der Philippinen brodelt es. Ein Vulkan hat eine kilometerhohe Aschewolke ausgestoßen. Die Behörden mahnen zur Vorsicht.

Manila - Der Vulkan Bulusan im Osten der Philippinen hat am Sonntag eine etwa einen Kilometer hohe Aschesäule ausgestoßen. Angesichts der Aktivität des Berges auf der Insel Luzon erhöhten die Behörden die Warnstufe von null auf eins, was einer niedrigen „Unruhe“ entspricht.

Das staatliche Institut für Vulkanologie und Seismologie (Phivolcs) rief Einwohner zudem auf, sich nicht in der vier Kilometer breiten permanenten Gefahrenzone um den Vulkan in der Provinz Sorsogon - knapp 400 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Manila - aufzuhalten. Evakuierungen gab es zunächst aber nicht, wie die nationale Katastrophenschutzbehörde mitteilte.

Von der nahe gelegenen Stadt Juban aus sei die Aschesäule trotz Wolken zu sehen gewesen, hieß es im Bulletin von Phivolcs. In Juban und in der Stadt Casiguran wurde Aschefall gemeldet. Der Bulusan ist einer der 24 aktiven Vulkane auf den Philippinen. Seit 1885 brach er bereits 15 Mal aus, zuletzt im Juni 2017. Er ist ein beliebtes Touristenziel und für seine heißen Quellen bekannt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

9-Euro-Ticket endet bald: Deutliche Preiserhöhungen im ÖPNV geplant
9-Euro-Ticket endet bald: Deutliche Preiserhöhungen im ÖPNV geplant
9-Euro-Ticket endet bald: Deutliche Preiserhöhungen im ÖPNV geplant
Fischsterben in der Oder: Forscher sehen giftige Algen als mögliche Ursache
Fischsterben in der Oder: Forscher sehen giftige Algen als mögliche Ursache
Fischsterben in der Oder: Forscher sehen giftige Algen als mögliche Ursache
Vermisstenfall aus Hessen: Frauchen (84) geht mit Hund Gassi – seither fehlt jede Spur
Vermisstenfall aus Hessen: Frauchen (84) geht mit Hund Gassi – seither fehlt jede Spur
Vermisstenfall aus Hessen: Frauchen (84) geht mit Hund Gassi – seither fehlt jede Spur
Auto fährt rückwärts in Supermarkt - Zwei Verletzte
Auto fährt rückwärts in Supermarkt - Zwei Verletzte
Auto fährt rückwärts in Supermarkt - Zwei Verletzte

Kommentare