Notfälle

Vermisster Deutscher auf Mallorca gefunden

Mallorca
+
Menschen laufen am Strand von Arenal auf Mallorca.

Eineinhalb Monate galt er als vermisst, nun ist der 61-Jährige aus Nordrhein-Westfalen wieder aufgetaucht - auf Mallorca. Möglicherweise wollte sich der Demenz-Kranke noch einen Herzenswunsch erfüllen.

Palma - Ein zunächst nur in Deutschland als vermisst gemeldeter Mann ist nach rund eineinhalb Monaten auf Mallorca wieder aufgetaucht. Eine Polizeistreife entdeckte den 61-Jährigen am Mittwoch an der Playa de Palma, kurz nachdem auch auf der spanischen Urlaubsinsel eine Vermisstenanzeige erstattet worden war, wie die „Mallorca Zeitung“ am Donnerstag berichtete. Die Polizei bestätigte auf Anfrage diese Informationen. Der Mann leide an einer schweren Krankheit, die für Demenzanfälle sorge, sagte ein Polizeisprecher. Es gehe ihm aber den Umständen entsprechend gut.

Die Frau des ehemaligen Polizeibeamten aus Nordrhein-Westfalen erklärte im Gespräch mit der „Mallorca Zeitung“, der Mann habe zu Hause eine Liste mit Dingen angefertigt, die er im Leben noch tun wollte. Auf dieser war auch eine Mallorca-Reise vermerkt. Offenbar ohne Familie und Freunden etwas zu sagen, packte der Mann seine Koffer und stieg den amtlichen Erkenntnissen zufolge am 24. Juni in ein Flugzeug. Die Frau meldete ihren Mann am gleichen Tag als vermisst, jedoch zunächst nur bei den deutschen Behörden.

Warum der Mann alleine auf die Mittelmeer-Insel reiste und den Angaben zufolge unter anderem einen Diebstahl von Handy sowie Geldbeutel samt Kreditkarte kurz nach Ankunft nicht meldete, ist bisher nicht bekannt. In einem Hotel war er nicht registriert. „Er lebte auf der Straße“, sagte der Polizeisprecher.

Freunde hatten den Mann dem Bericht zufolge zwar bereits vor einiger Zeit auf dem Mäuerchen an der Playa de Palma gesehen, sich aber nichts weiter dabei gedacht, da sie von der Vermisstenanzeige keine Kenntnis hatten. Es dauerte bis Anfang August, ehe die deutschen Behörden den Suchauftrag an die mallorquinischen Kollegen weitergaben. Nur rund 24 Stunden später wurde der Mann gefunden. Der Urlauber kommt nun in ein Vier-Sterne-Hotel, bis ihn am Freitag ein Familienangehöriger abholt und zurück nach Deutschland bringt. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Tropensturm verwüstet Kanaren: Rekordregen, Erdrutsche, 642 Flüge ausgefallen
Tropensturm verwüstet Kanaren: Rekordregen, Erdrutsche, 642 Flüge ausgefallen
Tropensturm verwüstet Kanaren: Rekordregen, Erdrutsche, 642 Flüge ausgefallen
Nosferatu- oder Hauswinkelspinne? So unterscheiden sich die Tiere
Nosferatu- oder Hauswinkelspinne? So unterscheiden sich die Tiere
Nosferatu- oder Hauswinkelspinne? So unterscheiden sich die Tiere
Messerschmitt Kabinenroller: Deutscher baut Kultflitzer in Andalusien
Messerschmitt Kabinenroller: Deutscher baut Kultflitzer in Andalusien
Messerschmitt Kabinenroller: Deutscher baut Kultflitzer in Andalusien
Hillary Clinton: Verheiratet zu bleiben war „unfassbar hart“
Hillary Clinton: Verheiratet zu bleiben war „unfassbar hart“
Hillary Clinton: Verheiratet zu bleiben war „unfassbar hart“

Kommentare