2000 Menschen in Hotels untergebracht

Unwetter in Frankfurt: Flugpassagiere gestrandet

Frankfurt/Main - Ein heftiges Unwetter hat den Frankfurter Flughafen am Donnerstagabend zeitweise lahmgelegt und viele Flugpassagiere zur Übernachtung gezwungen.

2000 Passagiere mussten in Hotels untergebracht werden, wie der Flughafenbetreiber am Freitagmorgen berichtete. Eine Stunde lang hatte in Frankfurt am Abend kein Flugzeug starten oder landen können. 55 Starts und 36 Landungen wurden gestrichen. 31 Maschinen mussten umgeleitet werden. 31 Flüge durften nach Besserung der Wetterlage dann nach 23.00 Uhr verspätet starten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Was eine Mutter auf diesem Zettel lesen musste, machte sie wütend
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Terror-Angst in Barcelona: Rasender LKW mit Schüssen gestoppt
Zwei Jungen getötet: Haftbefehl gegen Vater erlassen
Zwei Jungen getötet: Haftbefehl gegen Vater erlassen