Unfall auf der A17

Lastwagen verliert 18.000 Stück Butter

Dresden/Pirna - Ein ungewöhnlicher Unfall hat sich in der Nacht zum Freitag auf der A17 Dresden Richtung Prag ereignet. Bei Pirna kippte ein Lastwagen um, der Butter geladen hatte. Sehr viel Butter.

18.000 Stück Butter hat ein Lastwagen bei einem Unfall am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn A17 (Dresden-Prag) verteilt. Aus noch unbekannten Gründen kam der Sattelzug kurz nach Mitternacht nahe der Abfahrt Pirna (Sächsische Schweiz) von der Fahrbahn ab und kippte um, wie die Polizei in Dresden mitteilte. Die Ladung verteilte sich auf der Autobahn. Das Fahrzeug wurde mit einem Kran wieder aufgerichtet, die Butter eingesammelt. Der 40 Jahre alte Lastwagenfahrer blieb unverletzt. Die Autobahn blieb drei Stunden lang gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Das ist das Unwort des Jahres
Das ist das Unwort des Jahres
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Garagen-Boden kracht zusammen - da entdeckt die Familie einen Geheim-Raum
Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil im Keller
Polizei ist auf der Suche nach Waffen - und findet Krokodil im Keller
Krasser Unfall: Auto fliegt in Obergeschoss eines Hauses
Krasser Unfall: Auto fliegt in Obergeschoss eines Hauses
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr
Nach Orkan „Friederike“: Hier erwarten Sie weiterhin Einschränkungen im Bahnverkehr