Schwere Verätzungen

Unfall in Chemiefabrik fordert Menschenleben

Pezinok - Bei einem folgenschweren Unfall in einer slowakischen Chemiefabrik mindestens sieben Menschen verletzt worden - ein Arbeiter erlag seinen Verletzungen.

Drei Arbeiter und vier Feuerwehrleute sind bei einem Chemieunfall in der Slowakei verätzt worden. Einer der Arbeiter starb noch an der Unglücksstelle. Wie ein Sprecher der Rettungskräfte der Nachrichtenagentur TASR sagte, wurden die drei Arbeiter am Samstag bei Reinigungsarbeiten in einer Chemiefabrik in Pezinok, nordöstlich von Bratislava, plötzlich bewusstlos. Beim Versuch, sie zu retten, wurden die vier Feuerwehrleute verletzt. Welche Substanz die Verletzungen auslöste und wie sie entweichen konnte, wurde noch untersucht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“