Vor spanischer Küste

13 Tonnen Haschisch auf Jacht beschlagnahmt

Rom - Die italienische Finanzpolizei hat vor der spanischen Küste 13 Tonnen Haschisch beschlagnahmt. Drei Menschen wurden festgenommen.

Die italienische Finanzpolizei hat vor der spanischen Mittelmeerküste 13 Tonnen Haschisch auf einer Jacht beschlagnahmt. Zwei einschlägig vorbestrafte Spanier und ein Bürger aus Litauen seien dabei festgenommen worden. Das Rauschgift sei bereits am Mittwoch nach einer längeren Verfolgung des Bootes mit britischer Flagge vor der spanischen Insel Alborán entdeckt worden, teilte die Finanzpolizei am Freitag in Rom mit. Die Ware war auf mehr als 500 Päckchen verteilt und für den europäischen Markt bestimmt. Unterstützt wurden die Italiener von einem Patrouillenboot der spanischen Guardia Civil.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare

Meistgelesen

Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Wie schrecklich! Kölner Zoo muss Elefantenbaby einschläfern
Wie schrecklich! Kölner Zoo muss Elefantenbaby einschläfern