Neun Jahre nach der Tat

74-jähriger Deutscher in Thailand festgenommen: Er soll 14-Jährige erstochen haben

+
Ein Deutscher wurde wegen des Verdachts auf Mord in Thailand festgenommen. (Symbolfoto)

In Thailand wurde ein 74-jähriger Mann aus Deutschland festgenommen. Ihm wird vorgeworfen, ein Verhältnis mit einer 14-Jährigen angefangen und sie anschließend ermordet zu haben. 

Bangkok - Neun Jahre nach tödlichen Messerstichen auf seine Freundin ist ein Deutscher im Norden Thailands festgenommen worden. Der 74-Jährige sei 2010 geflohen, nachdem er nach seiner Festnahme wegen Mordverdachts gegen eine Kautionszahlung freigekommen war, erklärte Polizeichef Jirabhop Bhuridej in der Provinz Chiang Rai am Dienstag. Er habe damit einer befürchteten lebenslangen Haft entgehen wollen. Seinen Wohnsitz soll er innerhalb von Nordthailand immer wieder gewechselt haben.

Laut Polizei wurde der Mann am Montag in Chiang Rai verhaftet. Der Deutsche lebt seit mehr als 20 Jahren in dem südostasiatischen Land, anfangs mit seiner thailändischen Frau und einer gemeinsamen Tochter. Nach dem Tod der Frau habe er ein Verhältnis mit der damals erst 14-jährigen Freundin seiner Tochter angefangen. Auf diese soll er nach einem Streit mehr als 20 Mal mit einem Messer eingestochen und sie damit getötet haben.

Lesen Sie auch: Vermisste Maddie: Taucht sie wieder auf? Es gibt neue Hoffnung

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Ein Toter bei Explosion in Mehrfamilienhaus - Identität des Toten nun klar 
Ein Toter bei Explosion in Mehrfamilienhaus - Identität des Toten nun klar 
Live im TV: Läufer schlägt Reporterin auf den Hintern - Polizei ermittelt: „Er hat mich verletzt“
Live im TV: Läufer schlägt Reporterin auf den Hintern - Polizei ermittelt: „Er hat mich verletzt“
Nach Schüssen in Notaufnahme: Zahl der Todesopfer steigt an 
Nach Schüssen in Notaufnahme: Zahl der Todesopfer steigt an 
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Feuerwehrmann ein - Mann stirbt
Mitten in Augsburg: Siebenköpfige Gruppe schlägt auf Feuerwehrmann ein - Mann stirbt

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren