Ricardo dos Santos vor seinem Haus getötet

Brasilianischer Surfer-Star von Polizist erschossen

+
Ricardo dos Santos bei einem Surf-Wettbeweb auf Tahiti im Jahr 2012.

Florianópolis - Der brasilianische Surfer-Star Ricardo dos Santos ist vor seinem Haus in Florianópolis im Süden des Landes von einem Polizisten niedergeschossen worden.

Er starb am Dienstagnachmittag (Ortszeit) Krankenhausangaben zufolge nach vier Operationen an seinen Verletzungen. Ein Polizist, der nicht im Dienst war, soll die tödlichen Schüsse abgegeben haben. Wie der leitende Ermittler Marcelo Arruda dem Nachrichtensender G1 Globo sagte, will der Beamte bei dem Vorfall am Montag in Notwehr gehandelt haben. Polizei und Militärpolizei ermittelten gegen den 25-Jährigen wegen Mordverdachts.

Der 24-jährige Dos Santos soll den Polizisten nach dessen Aussage mit einem Messer bedroht haben, sagte Arruda. Am Tatort sei jedoch kein Messer gefunden worden. Dos Santos gehört zur internationalen Surfer-Elite und war einer der bekanntesten Vertreter seines Sports in Brasilien.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

Geklärt: Das steckt hinter dem monströsen Hakenkreuz in Hamburg
Geklärt: Das steckt hinter dem monströsen Hakenkreuz in Hamburg
Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte
Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Spaziergänger findet hunderte Briefe auf einem Feld
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Wer nachahmt, macht sich beliebt
Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern
Auch Babys darunter: Polizei holt 78 Flüchtlinge aus diesen verplombten Lastern