Wurde sie ermordet?

Supertalent-Star tot! Leiche von Künstlerin in Rhein gefunden

+
2017 war Alla K. noch beim Palazzo in Mannheim zu sehen. Am Samstag (18. Mai) wird ihre Leiche am Rhein gefunden.

Sie begeisterte mit ihren Hula-Hoop-Reifen die Zuschauer: Alla K. war eine beliebte Varieté-Künstlerin, die auch beim Supertalent mitmachte. Doch nun ist ihre Leiche gefunden worden:

Rust - Sie trat beim Supertalent, im Europapark Rust und im Phantasialand auf: Alla K. war bekannt für ihre Künste mit den Hula-Hoop-Reifen. Doch nun ist die hübsche Ukrainerin tot. 

Zwei Passanten haben ihre Leiche am Wochenende am Rheinufer bei Rust gefunden. Die Polizei startete sofort mit den Ermittlungen, richtete sogar eine 30-köpfige Sonderkommission namens 'Altrhein' ein. 

Es gibt bereits einen Tatverdächtigen, denn die Polizei geht davon aus, dass die 33-Jährige getötet wurde. Die ,BILD' spricht bereits von Mord. Mehr zum Verdächtigen und in welchem Verhältnis er zur Toten steht, erfahren Sie auf MANNHEIM24*.

*MANNHEIM24 ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

pol/jol 

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Schwerer Unfall auf der A8: Bub (9) schwebt noch immer in Lebensgefahr - Polizei nennt Details
Schwerer Unfall auf der A8: Bub (9) schwebt noch immer in Lebensgefahr - Polizei nennt Details
Deutschland-Wetter: Temperatursturz? Meteorologen rechnen mit erstem Schnee
Deutschland-Wetter: Temperatursturz? Meteorologen rechnen mit erstem Schnee
ADAC stellt bei E-Scooter-Fahrern viele Verstöße fest
ADAC stellt bei E-Scooter-Fahrern viele Verstöße fest
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen
Auf Autobahn: Porsche-Fahrer nimmt sich Vordermann zur Brust - Aktion schlägt hohe Wellen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren