Regen und Windböen statt weißer Pracht

Erster Schnee: Aber jetzt wird es ungemütlich

+
Ein Mann zieht auf der leicht verschneiten Wasserkuppe in Hessen ein Kind auf einem Schlitten.

Offenbach - In der Nacht auf Sonntag sind in vielen Teilen Deutschlands die ersten Schneeflocken gefallen. Eine idyllische weiße Winterlandschaft ist aber noch nicht in Sicht - im Gegenteil.

Der Winter traut sich schon ins Flachland vor, wenn auch nur langsam. "Im Bremer Umland ist etwas Schnee gefallen", sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmorgen. Den Verkehr auf den Straßen habe das aber nicht gestört. Die Polizei in Thüringen meldete: "Hier und da sieht man schon das weiße Zeug." Auch dort fuhren die Autos ohne Probleme durch das Land. Weiß gezuckerte Landschaften auch in Bayern, Baden-Württemberg und weiteren Bundesländern.

So wird das Wetter in Ihrer Region

Wer nachts in Stuttgart unterwegs war, erlebte die Stadt von einer ungemütlichen Seite. "Hier ist es vor allem kalt. Von Winterstimmung keine Spur", sagte eine Sprecherin des Lagezentrums. Tief "Jürgen" sorgt in den kommenden Tagen für schmuddeliges Wetter in Deutschland. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagen Regen, Schnee und starke Böen voraus. Noch nicht das ideale Wetter für einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Tragischer Unfall: Bewohner stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
Tragischer Unfall: Bewohner stürzt bei Zwangsräumung in den Tod
Großbrand bei Autozulieferer verletzt acht Menschen
Großbrand bei Autozulieferer verletzt acht Menschen
Kleiner Gedanke mit großer Wirkung rührt Obdachlose zu Tränen
Kleiner Gedanke mit großer Wirkung rührt Obdachlose zu Tränen
Hamburg: Vater soll sich und seinen Sohn getötet haben
Hamburg: Vater soll sich und seinen Sohn getötet haben
Zug entgleist am Bahnhof in Luzern - Vier Leichtverletzte
Zug entgleist am Bahnhof in Luzern - Vier Leichtverletzte