Musik und Podcast

Spotify-Jahrescharts: Das sind die meistgestreamten Songs 2020

Spotify hat die meistgestreamten Songs in 2020 veröffentlicht. Nutzer können nun auch ihren persönlichen Jahresrückblick ansehen - bei Spotify Wrapped. 

  • Bad Bunny ist der weltweit meistgehörte Künstler auf Spotify.
  • Deutschlandweit liegt Rapper Capital Bra auf Platz eins.
  • Spotify-Nutzer können ab sofort ihren ganz persönlichen Jahresrückblick anschauen.

Offenbach - Pop, Rock, Reggae, Rap, Techno, Schlager oder doch lieber Klassik? Die Welt der Musik ist bunt und vielseitig. Die Geschmäcker im eigenen Freundeskreis und in der Familie sind oft sehr verschieden. Doch egal, ob man Balladen von Whitney Houston und Bryan Adams bevorzugt, oder Rapper wie Capital Bra favorisiert: Der Audio-Streaming-Dienst Spotify hat für jeden Geschmack etwas zu bieten.

Über die Spotify-App können Nutzer ihren persönlichen Jahresrückblick abrufen.

Spotify Wrapped: Streaming-Dienst veröffentlicht den Jahresrückblick

Weil im Corona-Jahr 2020 Musik-Fans weitestgehend auf Konzerte ihre Stars verzichten mussten, griffen viele Hörer zum Smartphone, Tablet oder Laptop, um sich ihre Lieblingsstücke via Spotify anzuhören. Der Streaming-Dienst hat nun im Jahresrückblick „Spotify Wrapped“ die meistgehörten Künstler und Songs veröffentlicht. Außerdem können Nutzerinnen und Nutzer ab sofort ihren ganz persönlichen Jahresrückblick abrufen.

Auf internationaler Ebene belegt dieses Jahr der Latin-Trap- und Reggaeton-Sänger Bad Bunny aus Puerto Rico den ersten Platz. Ganze 8,3 Milliarden mal wurden die Songs des Künstlers gestreamt. Allein sein Album „YHLQMDLG“ haben Musik-Liebhaber 3,3 Milliarden mal abgerufen. Damit belegt es Platz eins, der am häufigsten gestreamten Alben auf Spotify.

Meistgestreamter Song auf Spotify und Platz 1: „Blinding Lights“ von The Weeknd

„Blinding Lights“ vom kanadischen R&B- und Hip-Hop-Sänger sowie Songwriter The Weeknd ist das meistgehörte Lied auf Spotify. Es wurde 1,6 Milliarden mal gestreamt. Auch die erst 18-jähre US-Amerikanerin Billie Eilish ist im Corona-Jahr 2020 sehr populär. Sie belegt zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz der in der Kategorie „International meistgestreamte Künstlerin“.

Billie Eilish ist die meistgestreamte Künstlerin auf Spotify.

Auch Podcasts können über den schwedischen Streaming-Dienst Spotify angehört werden. Im internationalen Ranking belegt „The Joe Rogan Experience“ mit US-Moderator und Comedian Joe Rogan die Spitzenposition. Dahinter rangieren die Podcasts „TED Talks Daily“ sowie „The Daily“.

Spotify-Jahresrückblick: Rapper liegen in Deutschland weit vorne

Doch welche Songs, Alben und Künstler favorisieren die deutschen Hörer? In den nationalen Rankings von Spotify dominieren Musiker der Rap- und Hip-Hop-Branche. Capital Bra ist, genau wie im Jahr 2019, der meistgestreamt Künstler in der Bundesrepublik. Apache 207 und Samra komplettieren das Siegertreppchen. Besonders erfolgreich in der Kategorie Album ist ebenfalls Apache 207. Mit seinen Werken „Treppenhaus“ und „Platte“ liegt er auf den Plätzen 1 und 3.

Meistgestreamte Künstler in Deutschland auf Spotify:Meistgestreamte Alben in Deutschland auf Spotify:
1. Capital Bra1. Apache 207 – Treppenhaus
2. Apache 2072. Samra – Jibrail & Iblis
3. Samra3. Apache 207 – Platte
4. Bonez MC4. Ufo361 – Rich Rich
5. Ufo3615. Luciano – Exot

In Deutschland wurde, genau wie auf internationaler Ebene, das Lied „Blinding Lights“ von The Weeknd am häufigsten über Spotify gestreamt. „Roller“ von Apache 207 belegt den 2. Platz. Die meistgestreamte Künstlerin in der Bundesrepublik ist Loredana. Auf den folgenden Top-Plätzen liegen LEA und Billie Eilish.

Podcasts werden international und auch in Deutschland immer beliebter. Gab es 2019 noch etwa 500.000 Podcasts weltweit, sind es heute bereits knapp 2 Millionen. Allein in der Bundesrepublik finden mittlerweile mehr als 40.000 Podcast-Formate bei Spotify statt, wie der Radiosender „Energy“ berichtet. Bundesweit führt der Podcast „Gemischtes Hack“ von Felix Lobrecht und Tommi Schmitt das Ranking an. Es folgt „Fest & Flauschig“ von Jan Böhmermann und Olli Schulz und der Kurznachrichten-Podcast „Tagesschau in 100 Sekunden“.

Meistgestreamte Songs in Deutschland auf Spotify:Meistgestreamte Podcasts in Deutschland über Spotify:
1. The Weeknd – Blinding Lights1. Gemischtes Hack
2. Apache 207 – Roller2. Fest & Flauschig
3. Imanbek, Saint JHN – Roses Imanbek Remix3. Tagesschau in 100 Sekunden
4. A7S, Topic – Breaking me4. Nachrichten Deutschlandfunk
5. DaBaby, Roddy Rich – Rockstar5. Verbrechen

Spotify gibt seinen Nutzern die Gelegenheit ihren ganz persönlichen Jahresrückblick anzuschauen. Das geht über die App und die Internetseite des schwedischen Audio-Streaming-Dienstes. In der App können Benutzer im oberen Bereich des Displays auf „Sieh dir an, was du 2020 gehört hast“ klicken. Daraufhin öffnet sich ein Fenster, in dem die persönlichen Top-Songs abgespielt werden.

Persönlicher Jahresrückblick auf Spotify mit Freunden teilen

Der persönliche „Spotify Wrapped“ hat aber noch mehr zu bieten. Mit einigen Quizfragen können Hörerinnen und Hörer beispielsweise versuchen zu erraten, welchen Song sie in 2020 am häufigsten gestreamt haben. Außerdem besteht die Möglichkeit, den Jahresrückblick mit Freunden auf Social-Kanälen zu teilen. Des Weiteren können Musik-Fans herausfinden, wann sie ihren Lieblingssong am häufigsten gestreamt haben oder wann dieser zum 100. Mal von ihnen gehört wurde. Das berichtet das Internetportal „Onlinemarketing“.

Persönlicher Jahresrückblick: Spotify verteilt Awards

Spotify verteilt außerdem dieses Jahr Awards, wie Pionier (Du hast diesen Song gehört, bevor er 50.000 Streams erreicht hat) oder Collector (Du hast folgende Anzahl Songs zu deiner Playlists hinzugefügt). All diese neuen Funktionen bieten dem User freilich einen hohen Unterhaltungswert, sodass viele Nutzerinnen und Nutzer in den kommenden Tagen sicherlich einige Stunden mit ihrem persönlichen Jahresrückblick auf Spotify verbringen werden. (Tobias Ketter)

Rubriklistenbild: © Isabel Infantes/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mehrere Tote nach schwerem Unfall auf der A5: Verursachte Falschfahrer Kollision?
Mehrere Tote nach schwerem Unfall auf der A5: Verursachte Falschfahrer Kollision?
Mehrere Tote nach schwerem Unfall auf der A5: Verursachte Falschfahrer Kollision?
Fürstin Charlène von Monaco - Royals verkünden eine traurige Nachricht
Fürstin Charlène von Monaco - Royals verkünden eine traurige Nachricht
Fürstin Charlène von Monaco - Royals verkünden eine traurige Nachricht
Winter-Wetter: Experte wagt Schnee-Prognose - Polarwirbel mit Überraschung
Winter-Wetter: Experte wagt Schnee-Prognose - Polarwirbel mit Überraschung
Winter-Wetter: Experte wagt Schnee-Prognose - Polarwirbel mit Überraschung
Fürstin Charlène von Monaco: Royals verkünden traurige Nachricht
Fürstin Charlène von Monaco: Royals verkünden traurige Nachricht
Fürstin Charlène von Monaco: Royals verkünden traurige Nachricht

Kommentare