Frau ringt mit dem Tod

Selfie-Unfall: Fünf Menschen im Krankenhaus

+
Von diesem Balkon im spanischen Sitges fielen fünf Menschen sechs Meter in die Tiefe, als sie ein Selfie knipsten.

Barcelona - Beim Knipsen von Selfies sind fünf Menschen im spanischen Badeort Sitges bei Barcelona von einer Dachterrasse in die Tiefe gestürzt.

Wie die Nachrichtenagentur Efe am Freitag berichtete, hatte sich die Gruppe von Freunden im Alter zwischen 44 und 49 Jahren auf dem Dach eines Wohnhauses zur Aufnahme der Selbstporträts an ein Geländer gelehnt. Das Gitter gab nach, so dass die Gruppe sechs Meter tief auf den Bürgersteig stürzte.

Eine Frau erlitt lebensgefährliche Verletzungen, vier Männer wurden schwer verletzt.

Am vergangenen Dienstag war ein Elternpaar in Portugal bei einer ähnlichen Aktion vor den Augen seiner Kinder von einer Klippe zu Tode gestürzt.

dpa

Kommentare

Meistgelesen

Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
Noch immer wüten Waldbrände in Portugal
Noch immer wüten Waldbrände in Portugal