Innsbruck

Sechs Verdächtige nach Silvesterübergriffen in Österreich ermittelt

Innsbruck - Die österreichische Polizei hat sechs Afghanen ermittelt, die zu Silvester in Innsbruck mehrere Frauen sexuell belästigt haben sollen.

Die Männer seien zwischen 18 und 22 Jahren alt und als Flüchtlinge nach Österreich gekommen, sagte Stadtpolizeikommandant Martin Kirchler am Montag bei einer Pressekonferenz in Tirol. Nach zwei weiteren Tätern, die möglicherweise an den Übergriffen beteiligt waren, wird noch gesucht.

Die Ereignisse in Tirol erinnerten an die Übergriffe zu Silvester 2015 in Köln. Die Männer sollen rund um den Jahreswechsel mindestens 18 Frauen und Mädchen im dichten Gedränge im Bereich des Marktplatzes angetanzt und unsittlich berührt haben. Auch zwei deutsche Urlauberinnen sind laut Behördenangaben belästigt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Mann steckt Schulbus in Italien in Brand - Kinder in Panik

Mann steckt Schulbus in Italien in Brand - Kinder in Panik

Ex-RAF-Terroristen bleiben verschwunden

Ex-RAF-Terroristen bleiben verschwunden

Klöckner will Kinderteller gesünder machen

Klöckner will Kinderteller gesünder machen

Neunjähriger verschenkt Bargeld an Nachbarn - Polizei schockiert, woher er das Geld hat

Neunjähriger verschenkt Bargeld an Nachbarn - Polizei schockiert, woher er das Geld hat

Streit unter YouTubern führt zu Massenschlägerei in Berlin

Streit unter YouTubern führt zu Massenschlägerei in Berlin

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren