Nach Auseinandersetzung

Schüsse bei Streit in China: Drei Tote, sechs Verletzte

+
In China wurden bei einer Auseinandersetzung drei Menschen getötet.

In einem seltenen Fall von Waffengewalt in China sind drei Menschen erschossen worden. Sechs weitere wurden verletzt.

Jingzhou - Wie die Polizei in Jingzhou in der südchinesischen Provinz Guangdong am Mittwoch mitteilte, seien die Schüsse bei einer nicht näher beschriebenen Auseinandersetzung am Dienstagabend gefallen.

Als die Polizisten nach einem Notruf am Ort des Verbrechens eingetroffen seien, hätten sie zwei Tote gefunden. Eine drittes Opfer sei schwer verletzt worden und später im Krankenhaus gestorben. Die Hintergründe der Tat nannte die Polizei nicht, teilte aber mit, die Täter seien identifiziert. Die Fahndung laufe.

Straftaten mit Schusswaffen in China sind höchst selten, weil Pistolen oder Gewehre wegen sehr strenger Waffenbeschränkungen kaum verbreitet sind. Meist werden Gewaltverbrechen mit Messern oder auch Sprengstoff begangen, der wegen des vielen Bergbaus und der Sprengung von Felsgestein für den Straßenbau in China leichter verfügbar ist.

dpa

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.


Es gelten die Datenschutzbestimmungen unserer Webseite.

Meistgelesen

Rettungswagen mit Schwangerer an Bord baut Unfall und kippt um - so geht es dem Baby 

Rettungswagen mit Schwangerer an Bord baut Unfall und kippt um - so geht es dem Baby 

Mit Tempo 210 statt 120 km/h: Polizei stoppt Raser

Mit Tempo 210 statt 120 km/h: Polizei stoppt Raser

Mini-Tsunami auf Mallorca schockiert Urlauber und Einheimische: „Noch nie gesehen“

Mini-Tsunami auf Mallorca schockiert Urlauber und Einheimische: „Noch nie gesehen“

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Polizei stoppt betrunkenen Raser auf Autobahn - beim genauen Hinschauen sind Beamte geschockt

Terrier beißt Frauchen beim Bürsten Nasenspitze ab  

Terrier beißt Frauchen beim Bürsten Nasenspitze ab  

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren