Aussichten

Schauer und Gewitter am 1. Mai im Südosten erwartet

Wetter
+
Ein Mann liegt am Ufer des Tegernsees in der Sonne und deckt sein Gesicht ab.

Wer am 1. Mai raus in die Natur will, sollte sich warme Kleidung mitnehmen. Mancherorts ist auch ein Regenschirm vonnöten.

Offenbach - Die für den 1. Mai vielerorts erwarteten Schauer und Gewitter treffen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor allem den Südosten Deutschlands.

Nordwestlich einer gedachten Linie zwischen Schwarzwald und der Lausitz könne es am Sonntag hingegen sogar längere sonnige Abschnitte geben, sagte ein DWD-Meteorologe am Freitag in Offenbach.

Für den Ausflug ins Grüne empfiehlt sich demnach dennoch eine Jacke, denn mit 13 bis 18 Grad bleibt es vergleichsweise kühl. „Dieser Trend setzt sich auch in die neue Woche hinein fort“, sagte der Meteorologe. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

„Böse Überraschung“: Corona-Alarm in Italien, Griechenland und Co. – Urlaubsländer bringen 3G zurück
„Böse Überraschung“: Corona-Alarm in Italien, Griechenland und Co. – Urlaubsländer bringen 3G zurück
„Böse Überraschung“: Corona-Alarm in Italien, Griechenland und Co. – Urlaubsländer bringen 3G zurück
Portugal: UN ist besorgt über Zwangssterilisation von Frauen mit Behinderung
Portugal: UN ist besorgt über Zwangssterilisation von Frauen mit Behinderung
Portugal: UN ist besorgt über Zwangssterilisation von Frauen mit Behinderung
Corona-Welle trifft Griechenland - zahlreiche Touristen-Ziele betroffen
Corona-Welle trifft Griechenland - zahlreiche Touristen-Ziele betroffen
Corona-Welle trifft Griechenland - zahlreiche Touristen-Ziele betroffen
Sechs Tote bei US-Parade: Verdächtiger soll lokale Bekanntheit sein - Rätsel um getragene Frauenkleider
Sechs Tote bei US-Parade: Verdächtiger soll lokale Bekanntheit sein - Rätsel um getragene Frauenkleider
Sechs Tote bei US-Parade: Verdächtiger soll lokale Bekanntheit sein - Rätsel um getragene Frauenkleider