Puppen gehen in Flammen auf - so endet der Karneval

1 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf, so wie hier in Düsseldorf.
2 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf. Frauen "trauern" während die Figur Hoppeditz verbrannt wird.
3 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf.
4 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf.
5 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf.
6 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf. Eine Prozession aus 200 "Trauergästen" trug die Puppe zur symbolischen Verbrennung.
7 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf. Die Figur Hoppeditz, aufgebahrt im Stadtmuseum.
8 von 8
Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf. Auch in Köln wird der Nubbel zum Schafott gebracht und verbrannt.

Mit den Strohpuppen wird auch der Karnevall traditionell zu Grabe getragen. Mancheorts gehen die Figuren sogar in Flammen auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Pinguin aus Gehege in Mannheim gestohlen
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Frankfurter Flüchtlings-Sexmob war frei erfunden
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Singen wir bald die DDR-Hymne mit dem Text des Deutschlandliedes?
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Autotransporter bleibt unter Brücke hängen: 300.000 Euro Schaden
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“
Mund-zu-Schnauze-Beatmung: Hier kämpft Feuerwehrmann um das Leben von „Finchen“