Peta warnt: Fleischessende Männer verbrauchen mehr Treibhausgase als Frauen

Männer vor einem Grill. In der Gesellschaft ein typisches Bild: Grillende Männer.
+
In der Gesellschaft ein typisches Bild: Grillende Männer.

Fleischessende Männer sind stärker für die Klimakrise verantwortlich als Frauen, meldet Peta.

Peta meldet sich mit einer Nachricht zum Fleischessen, die dem Gender Gap eine neue Dimension verleiht. Nach „Gender Pay Gap“ kommt jetzt also eine Art „Gender Climate Gap“. Fleischessende Männer sind laut Peta besonders stark für die Klimakrise verantwortlich. Am 20. September meldete die Tierschutzorganisation, dass Männer aufgrund ihres Essverhaltens 41 Prozent mehr Treibhausgase verursachen als Frauen. Die Ergebnisse stammen von einer Studie der School of Medicine in Großbritannien. Peta fordert nun ein Fortpflanzungsverbot für Männer.

BuzzFeed News Deutschland zeigt auf, dass es noch vor dem Phänomen der Treibhausgas-ausstoßenden Männer schon Gender Gaps gab.

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nord Stream-Pipelines: Lecks laut Dänemark kein Unfall, Gas strömt noch mindestens eine Woche aus
Nord Stream-Pipelines: Lecks laut Dänemark kein Unfall, Gas strömt noch mindestens eine Woche aus
Nord Stream-Pipelines: Lecks laut Dänemark kein Unfall, Gas strömt noch mindestens eine Woche aus
Tropensturm verwüstet Kanaren: Rekordregen, Erdrutsche, 642 Flüge ausgefallen
Tropensturm verwüstet Kanaren: Rekordregen, Erdrutsche, 642 Flüge ausgefallen
Tropensturm verwüstet Kanaren: Rekordregen, Erdrutsche, 642 Flüge ausgefallen

Kommentare