Staatsanwaltschaft Paderborn ermittelt 

20-Jähriger beim Drogen-Abwiegen erwischt - ein Detail ließ ihn auffliegen

+
In Paderborn wurde ein mutmaßlicher Drogendealer festgenommen. 

Im westfälischen Paderborn hat sich ein junger Mann zwischen Bäumen und Sträuchern ein Drogen-Geschäft aufgebaut. Die Polizisten erwischten den Dealer auf frischer Tat. Der Beschuldigte hatte einen entscheidenden Fehler gemacht. 

  • Drogengeschäft in Paderborn aufgedeckt 
  • Polizei erwischt Dealer im Wald
  • Staatsanwaltschaft beantragt Durchsuchungsbefehl

Paderborn - An einer Böschung zur Bahnstrecke am Weißdornweg in Paderborn hatte es sich der 20-Jährige bequem gemacht. In einem Waldstück errichtete er, zwischen Bäumen und Sträuchern, einen Drogenladen. Der junge Mann nahm einige Äste, die ihm als Schutzwand dienten. Eine Plane zwischen den Stämmen bildete das Dach. In der Behausung stand eine Waage, mit der er Marihuana abwog. Plötzlich wird er von einer Polizeistreife überrascht, wie owl24.de* berichtet

Drogenladen in Paderborn aufgeflogen 

Die Beamten hatten an der Böschung zur Bahnstrecke an der besagten Straße in Paderborn mehrere Pfade gefunden. So wurden sie auf den Drogenladen aufmerksam. In der Behausung befanden sich folgenden Gegenstände: 

  • Stühle
  • eine Sitzbank
  • ein Tisch,
  • ein Holzkohle-Grill
  • ein Garderobenständer

Als der Dealer am vergangenen Donnerstag in seinem Versteck in Paderborn Marihuana abwog und in Tütchen verpackte, wurde er von den Ermittlern auf frischer Tat ertappt. Da der Beschuldigte während der Tat Kopfhörer trug und Musik hörte, bemerkte er die Streife nicht. Er ließ sich widerstandslos festnehmen. 

Staatsanwaltschaft Paderborn ermittelt 

Die Beamten beschlagnahmten in der Behausung mehrere Drogentütchen und Verkaufszubehör. Außerdem sahen sie, dass auf einem Stuhl die Preise für die Drogen notiert wurden. Etwa 0,8 Gramm Marihuana wurden demnach für zehn Euro verkauft. Ein Kilo sollte 5.000 Euro kosten. Die Staatsanwaltschaft Paderborn wurde schließlich eingeschaltet. Sie beantragte einen Durchsuchungsbefehl für die Wohnung des Tatverdächtigen beim Amtsgericht. Nach der Zustimmung eines Richters wurde die richtige Wohnung des 20-Jährigen auf den Kopf gestellt. Dort fanden die Ermittler drei weitere Marihuana-Tütchen. Wegen es Verdachts illegalen Drogenhandels wurde ein Strafverfahren gegen den jungen Mann eingeleitet. 

Am Flughafen in Paderborn machten Zollbeamte kürzlich bei der Gepäckkontrolle eine ekelige Entdeckung. Ein Mann hatte versucht etwas über die Grenze zu schmuggeln, berichtet owl24.de. Der Fall ist kurios. 

Bei einem Unfall im Kreis Paderborn wurde ein Mann tödlich verletzt. Der Radfahrer wurde in Hövelhof von einem Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Das Fahrrad tauchte plötzlich vor den Augen des 24-jährigen Fahrers auf. 

Die Polizei nahm in Bielefeld kürzlich drei mutmaßliche Drogendealer an einem Tag fest. Die jungen Männer wurden ebenfalls auf frischer Tat ertappt, berichtet owl24.de Sie transportierten ihre Ware auf eine interessante Art und Weise. 

*owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

„Sturm auf Area 51“: Alien-Demonstranten kommen bislang in Frieden

„Sturm auf Area 51“: Alien-Demonstranten kommen bislang in Frieden

Magen-Medikamente mit Wirkstoff Ranitidin zurückgerufen

Magen-Medikamente mit Wirkstoff Ranitidin zurückgerufen

Zu Tode geprügelt: Rentner-Mörder aus Recklinghausen muss lebenslang hinter Gitter

Zu Tode geprügelt: Rentner-Mörder aus Recklinghausen muss lebenslang hinter Gitter

Männer feiern Junggesellenabschied in Budapest - doch er nimmt tragisches Ende

Männer feiern Junggesellenabschied in Budapest - doch er nimmt tragisches Ende

Katastrophe auf Schiff: 34 Tote nach Feuer-Drama - Crew machte verhängnisvollen Fehler

Katastrophe auf Schiff: 34 Tote nach Feuer-Drama - Crew machte verhängnisvollen Fehler

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren