Liste der Vergehen ist lang

Tramper auf der Autobahn gemeldet - Polizei kontrolliert ihn und macht unglaubliche Entdeckung

+
Die Polizei hat eine unglaubliche Entdeckung bei Tramper auf dem Seitenstreifen der A28 bei Oldenburg gemacht.

Ein auf der Autobahn gemeldeter Tramper entpuppt sich als 19-Jähriger mit etlichen Vergehen. Der berauschte Mann war mit einem Wohnwagen liegen geblieben und hatte weder Führerschein, noch Papiere oder TÜV, dafür falsche Kennzeichen.

Oldenburg - Unglaublich, wie sich ein Mann mit dieser Liste an Vergehen hinters Steuer setzen konnte. Er stand unter dem Einfluss von Drogen und konnte bei seiner Kontrolle durch die Polizei Bad Zwischenahn auf der Autobahn A28 bei Oldenburg weder Führerschein, noch Papiere oder gültigen TÜV vorlegen. Er flog auf, weil sein Wohnwagen auf dem Seitenstreifen liegen geblieben war, wie nordbuzz.de* berichtet.

A28 bei Oldenburg: Polizei kontrolliert Tramper und macht unglaubliche Entdeckung

Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei in Bad Zwischenahn eine trampende Person auf dem Pannenstreifen der Autobahn A28 bei Oldenburg gemeldet. Die eingesetzten Beamten trafen den 19-Jährigen neben einem Pkw mit angehängtem Wohnwagen an, der aufgrund eines leeren Tanks liegen geblieben war. Auf Aufforderung konnte der Mann nach Polizeiangaben weder Führerschein, noch Fahrzeugpapiere vorzeigen. 

A28 bei Oldenburg: Polizei zieht Tramper mit etlichen Vergehen aus dem Verkehr 

Der Wohnwagen war nicht an die Elektrik des Pkw angeschlossen, auch ein Abrissseil war nicht vorhanden. Der TÜV war laut Kennzeichen des Wohnwagens seit zwei Jahren abgelaufen. Zudem gehörten weder die Kennzeichen des Anhängers, noch die des Pkw zu den aufgefundenen Fahrzeugen. Eine Abfrage ergab, dass der Mann nicht im Besitz eines Führerscheines ist - diese war nach einer Fahrt unter Drogeneinfluss eingezogen worden. Auch bei der Kontrolle stand der 19-Jährige unter dem Einfluss von Drogen. Die Ermittlung dauern an. 

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen und Bremen

Auf der A1 bei Bremen krachte ein Paket-Laster am späten Mittwochabend in ein Stau-Ende. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät.

Zeugen beobachteten am Dienstag zwei Jugendliche, wie diese in einem Einkaufszentrum in Bremen mit Pistolen hantierten. Die Polizei rückte mit zahlreichen Kräften an.

Auf der Autobahn A1 ereignet sich am Dienstag ebenfalls ein schlimmer Unfall - und wieder einmal sind es Gaffer, deren Verhalten wirklich sprachlos macht.

Nach einem Kampf zweier nicht angeleinter Hunde, sind deren Besitzer in Streit geraten. Die Situation eskalierte, als die Frau auf den Mann zuraste und ihn auf die Motorhaube nahm.

Zu einem schnellen Ermittlungserfolg kam die Polizei, nachdem ein Unbekannter einen 12-Jährigen angepöbelt, gewürgt und vom Rad gestoßen hatte.

Tödliches Unfall-Drama auf der Autobahn A28 bei Oldenburg. Beteiligt: Zwei Sattelschlepper und zwei Pkw. Ein Mensch kommt ums Leben, die Autobahn muss für Stunden gesperrt werden.

Mehr zum Thema

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Mutter (30) betrinkt sich hemmungslos und reißt sich Klamotten vom Leib - Notlandung
Kitzbühel-Massaker: Angehörige veröffentlichen rührende Todesanzeige - Details zu möglicher Anklage
Kitzbühel-Massaker: Angehörige veröffentlichen rührende Todesanzeige - Details zu möglicher Anklage
Zu grell für die Straße? Polizei legt goldenes Auto still
Zu grell für die Straße? Polizei legt goldenes Auto still
Nach Traumwochenende wechselhaftes Wetter erwartet
Nach Traumwochenende wechselhaftes Wetter erwartet

Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren