In Oberaurach

Nach tödlichem Schuss auf Kind - Ermittlungen dauern an

+
An Silvester getötet mit einer Kleinkaliber-Waffe. Im Fall der erschossenen Elfjährigen aus dem unterfränkischen Oberaurach ermittelt die Polizei weiter mit Hochdruck. Foto: Jens Wolf/Symbolbild/Archiv

Schweinfurt (dpa) - Im Fall der erschossenen Elfjährigen aus Bayern ermittelt die Polizei weiter mit Hochdruck. Auch die Bevölkerung ist um Mithilfe gebeten.

Die Behörden erhoffen sich Aufschluss darüber, von wo und von wem das tödliche Projektil einer Kleinkaliberwaffe abgefeuert wurde.

In der Silvesternacht war das Mädchen im unterfränkischen Oberaurach auf der Straße am Kopf getroffen worden. Das Kind erlag am Neujahrsmorgen seinen Verletzungen.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln seitdem "intensiv und in alle Richtungen" - auch um herauszufinden ob das tragische Geschehen ein Unfall oder Vorsatz war.

Kommentare

Meistgelesen

40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!
40.000 Festival-Besucher singen Linkin-Park-Song - Gänsehaut!
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Dieses Video soll vor Kuhattacken schützen
Dieses Video soll vor Kuhattacken schützen
Polizei sucht diesen Mann, der ein Kaninchen misshandelt 
Polizei sucht diesen Mann, der ein Kaninchen misshandelt 
Nach Amokalarm in Esslingen: Mann flüchtig - Polizei bittet um Mithilfe
Nach Amokalarm in Esslingen: Mann flüchtig - Polizei bittet um Mithilfe