Nach spektakulärer Flucht

Zweiter Moabit-Ausbrecher gefasst

+
Ein Stofflaken half den Häftlingen, über den Gefängniszaun zu kommen.

Berlin - Rund zweieinhalb Monate nach der spektakulären Flucht zweier Häftlinge aus dem Berliner Gefängnis Moabit ist auch der zweite Ausbrecher gefasst worden.

Der mutmaßliche Mörder wurde am Donnerstag in Berlin von Spezialkräften festgenommen, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, der Nachrichtenagentur dpa. Der 34-Jährige war zunächst in der Türkei vermutet worden, nach ihm war mit internationalem Haftbefehl gesucht worden.

Der andere Ausbrecher war Anfang Juni in einem Berliner Hotel festgenommen worden. Beide Straftäter hatten in der Nacht zum 19. Mai die Gitterstäbe ihrer Zellen zersägt, sich abgeseilt und eine Mauer und Stacheldraht überwunden.

dpa

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Stromschlag: Angehörige finden Neunjährige tot im Keller
Stromschlag: Angehörige finden Neunjährige tot im Keller
Mutter verabreicht Tochter Heroin, damit "sie besser schläft"
Mutter verabreicht Tochter Heroin, damit "sie besser schläft"
Süße Lehrerin kündigt Job - für ihre heimliche Leidenschaft
Süße Lehrerin kündigt Job - für ihre heimliche Leidenschaft
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Blackout von 1977: New Yorks dunkelste Nacht
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen
Eine Tote, Brände nach Blitzeinschlägen und Verkehrschaos nach Starkregen