Hochwasserkatastrophe

„Moornixe“ erfolgreich aus dem Wasser gehoben

„Moornixe“
+
Das versunkene und wieder aufgetauchte Fahrgastschiff „Moornixe“ ist aus dem Wasser gehoben.

Rund drei Monate lag die „Moornixe“ in einem Ruhr-Altarm unter Wasser. Nach einer großen Bergungsaktion ist das versunkene Fahrgastschiff endlich wieder an Land - mit vielen Beulen und Rissen.

Mülheim an der Ruhr - Rund drei Monate nach der Flutkatastrophe ist das versunkene Fahrgastschiff „Moornixe“ in Mülheim an der Ruhr wieder an Land. Am frühen Sonntagmorgen wurde es mit einem 450 Tonnen Kran geschmeidig aus dem Wasser über die Bäume auf einen Sattelschlepper gehoben, berichtete Schiffsbesitzer Heinz Hülsmann am Sonntag.

„Es lief alles wunderbar.“ Innerhalb von etwa einer Stunde sei die Bergung beendet gewesen. Im Anschluss kam das etwa 18 Meter lange Wrack zu einer Spezialfirma.

Dort sollen sich Gutachter ein Bild von dem Fahrgastschiff machen, das beim Ruhrhochwasser im Juli von einem Baum mitgerissen und an einem Wehr unter Wasser gezogen wurde. Später wurde es in einem Ruhr-Altarm entdeckt. Auf den ersten Blick seien sehr viele Beulen und einige Risse zu sehen, der Rumpf sei verformt. „Das Oberdeck ist eingedrückt“, sagte Hülsmann. Er hofft, dass sich das Ausflugsboot wieder reparieren lässt.

Mit der Bergung in der Nacht zu Sonntag ging eine aufwendige Rettungsaktion zu Ende: In der vergangenen Woche hatten Feuerwehrleute und eine Bergungsfirma die Moornixe in einer mehrtägigen Aktion wieder an die Wasseroberfläche geholt. Dazu wurden aufblasbare Hebesäcke am Schiff angebracht, die es nach oben pumpten.

Die Moornixe hat bereits eine bewegte Geschichte hinter sich: Seit 1933 war sie als „Baldeney“ auf dem Baldeneysee in Essen unterwegs, später fuhr sie dann als „Nixe“ auf der Mosel und als „Moornixe“ im ostfriesischen Wiesmoor. 2018 holte Hülsmann sie zurück ins Ruhrgebiet. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Corona: Großstadt schränkt Impfangebot wegen fehlender Dosen ein - „Stinksauer, mir fehlen die Worte“
Corona: Großstadt schränkt Impfangebot wegen fehlender Dosen ein - „Stinksauer, mir fehlen die Worte“
Corona: Großstadt schränkt Impfangebot wegen fehlender Dosen ein - „Stinksauer, mir fehlen die Worte“
Booster: Doppelt geimpft und Corona? Das muss dringend beachtet werden
Booster: Doppelt geimpft und Corona? Das muss dringend beachtet werden
Booster: Doppelt geimpft und Corona? Das muss dringend beachtet werden
Booster-Impfung mit Biontech oder Moderna: Von diesen Nebenwirkungen wissen wir
Booster-Impfung mit Biontech oder Moderna: Von diesen Nebenwirkungen wissen wir
Booster-Impfung mit Biontech oder Moderna: Von diesen Nebenwirkungen wissen wir
Keine Millionen-Entschädigung für Helmut Kohls Witwe
Keine Millionen-Entschädigung für Helmut Kohls Witwe
Keine Millionen-Entschädigung für Helmut Kohls Witwe

Kommentare