Grausames Gewaltverbrechen

Frau tot in Kühlschrank gefunden

+

Tijuana - Ein furchtbares Verbrechen hat sich in dem mexikanischen Urlaubsort Playas de Rosarito zugetragen. Eine US-Amerikanerin wurde tot in ihrem Kühlschrank aufgefunden.

Ursprünglich stammte die 97-jährige Frau aus dem Bundesstaat Ohio. Sie hatte in Playas de Rosarito ein Paar angestellt, das regelmäßig nach ihr sah. Von diesem fehlte zunächst jede Spur. Die 97-Jährige wurde offenbar Opfer eines Gewaltverbrechens, wie die Behörden in Tijuana am Donnerstag (Ortszeit) mitteilten. Alarmiert wurden sie von einem Handwerker, der in dem Haus Blutspuren entdeckte.

Das beliebte Reiseziel, in dem die Frau lebte, liegt rund 25 Kilometer entfernt von der Grenze zu den USA. Den örtlichen Tourismusbehörden zufolge sind in dieser Gegend etwa 14.000 US-Bürger angesiedelt. Viele verbringen dort ihren Lebensabend.

AFP

Kommentare

Meistgelesen

40 Kippen am Tag! Das ist aus dem kettenrauchenden Baby geworden
40 Kippen am Tag! Das ist aus dem kettenrauchenden Baby geworden
Brutal: Wild gewordener Hengst kämpft gegen Krokodil
Brutal: Wild gewordener Hengst kämpft gegen Krokodil
Pilot bricht Schweigen: „Ich habe Maddie gesehen“
Pilot bricht Schweigen: „Ich habe Maddie gesehen“
Doppelmord: Durchbruch nach Anruf bei „Aktenzeichen XY“
Doppelmord: Durchbruch nach Anruf bei „Aktenzeichen XY“
Zöllner entdecken Goldkrone im Rucksack
Zöllner entdecken Goldkrone im Rucksack