Mann verletzt Ehefrau und sich selbst schwer

+
Wegen der Bewaffnung des Mannes kam ein Spezialeinsatzkommando hinzu. Foto: Thomas Warnack

Riedlingen (dpa) - Ein 67-Jähriger hat nach einem Streit in Riedlingen bei Biberach seine Ehefrau schwer und sich selbst lebensgefährlich verletzt. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten, war eine Aussprache der getrennt lebenden Eheleute in der Nacht eskaliert.

Der Mann bedrohte seine 50 Jahre alte Ehefrau zunächst mit einer Pistole und verletzte sie anschließend mit einem Küchenmesser schwer. Trotz ihrer Verletzungen konnte die Frau zu einem Nachbarn fliehen, der die Polizei alarmierte. Wegen der Bewaffnung des Mannes kam ein Spezialeinsatzkommando (SEK) hinzu.

Die Beamten fanden den Mann lebensgefährlich verletzt auf einem Bett. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass er sich die Verletzung selbst zugefügt hat. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn in ein Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun die Hintergründe.

Kommentare

Meistgelesen

Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Deutsches Weltkriegs-U-Boot bei Ostende entdeckt
Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Reisebus mit 70 Passagieren verunglückt - Fahrer unter Medikamenten-Einfluss?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Zeitumstellung 2017 auf Winterzeit: Wann werden die Uhren umgestellt?
Polizei sucht diese Joggerin: Sie erledigt regelmäßig großes Geschäft in fremdem Garten
Polizei sucht diese Joggerin: Sie erledigt regelmäßig großes Geschäft in fremdem Garten
Mehrere Angriffe auf Häuser von Bewohnern mit Migrationshintergrund
Mehrere Angriffe auf Häuser von Bewohnern mit Migrationshintergrund