Bluttat in Mannheim

Mann vor Wache getötet! Verweigerte Polizei Hilfe?

+
Ein Foto vom Tatort. Mehr Bilder finden Sie auf mannheim24.de.

Mannheim - Dramatische Szenen in Mannheim: Ein 20-Jähriger starb nach einer Messerstecherei direkt vor einer Polizeiwache. Verweigerten die Beamten die Hilfe?

Tödliche Messerstecherei in Mannheim: Am späten Donnerstagabend gerieten vor einer Polizeiwache in der Innenstadt mindestens fünf Männer aneinander. Der Streit eskalierte, ein 20-Jähriger wurde bei der Messerstecherei getötet, ein 44-Jähriger schwer verletzt. Die Staatsanwaltschaft Mannheim und die Kriminalpolizeidirektion Heidelberg des Polizeipräsidiums Mannheim haben die Ermittlungen aufgenommen.

Das sind die Fakten. Doch die Hintergründe sind bemerkenswert: Wie mannheim24.de berichtet, flehten die beiden Opfer noch um Hilfe. Laut Zeugenaussagen soll es fast fünf Minuten gedauert haben, bis den beiden panisch nach Hilfe schreienden Männern die Tür der Polizeiwache geöffnet wurde. Wie Zeugen gegenüber dem Portal weiter berichten, soll ein Beamter verängstigt die Tür gleich wieder geschlossen haben. Die Ermittler prüfen nun die Vorwürfe gegen die Polizisten. Die Wache soll zu dem Zeitpunkt nur von zwei Personen besetzt gewesen sein.

Wie die Staatsanwaltschaft laut mannheim24.de bestätigte, sind am Freitag mehrere Tatverdächtige gefasst worden.

Die Ermittler bitten Zeugen, sich unter 0621/174-5555 zu melden.

lin

Kommentare

Meistgelesen

Einbrecher verwüstet Spritzenhaus der Freiwilligen Feuerwehr - doch macht einen entscheidenden Fehler
Einbrecher verwüstet Spritzenhaus der Freiwilligen Feuerwehr - doch macht einen entscheidenden Fehler
Mehrere Personen erleiden Rauchvergiftung
Mehrere Personen erleiden Rauchvergiftung
Sechsjährige Ella von eigener Mutter entführt: Polizei bittet um Hilfe
Sechsjährige Ella von eigener Mutter entführt: Polizei bittet um Hilfe
Obergrenze für Lärm
Obergrenze für Lärm
„Meine Frau ist verbrannt“ - Mordprozess gegen Ex-Anwalt
„Meine Frau ist verbrannt“ - Mordprozess gegen Ex-Anwalt