Jetzt auch noch Risikogebiet

Urlaubsinsel Mallorca: Inzidenz schießt auf 127 – Bittere Party-Nachricht für Touristen

Draufsicht: Urlauber stehen mit Koffern und Masken Anfang Juli an Check-In-Schaltern im Flughafen Düsseldorf.
+
Einige dieser Reisenden wollen von Düsseldorf bestimmt auch nach Mallorca – aber wie ist die Stimmung auf der Urlaubsinsel?

Die Corona-Zahlen auf Mallorca und im Rest Spaniens steigen erneut stark, vor allem wegen der Delta-Variante. Das Geschehen auf der Urlaubsinsel wird mit Spannung verfolgt.

Palma - Am liebsten sofort soll Mallorca wie vor Corona sein. Aber so einfach ist es nicht. Die Bundesregierung hat ganz Spanien samt der Balearen am 9. Juli erneut als Risikogebiet eingestuft. Von der Stimmung auf „Malle“ wird unterdessen Unterschiedliches berichtet. Was nur zeigt, welchen Status die Urlaubsinsel genießt.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt hier - Stand Donnerstag, 8. Juli - bei 127, 2. Von einer veränderten Insel sprachen die dpa-Korrespondenten Ralf Petzold und Jan-Uwe Ronneburger einen Tag zuvor. Die „Schinkenstraße“ sei für die Jahreszeit ziemlich leer. Zwar schalle die gewohnte Partymusik durch die Gasse – „aber so richtig Stimmung kommt nicht auf“, schreiben sie.

Corona auf Mallorca: Hunderte stürmen nach EM-Spiel britische Schinkenstraße

Das war am Abend zuvor anders. Da spielte England gegen Deutschland, und Hunderte britische Urlauber missachteten nach dem EM-Sieg ihres Teams die Corona-Regeln, berichtet die örtliche Mallorca Zeitung. Umarmungen im Pulk und ohne Maske: Die zuvor leergefegte Punta Ballena - so etwas wie die „britische Schinkenstraße“ - sei nicht wiederzuerkennen gewesen.

Die Bars waren komplett belegt, und nach dem Match gab es „kein Halten“ mehr. „Die Urlauber füllten zu Hunderten die Partymeile, sangen und tranken gemeinsam“, berichtet die Mallorca Zeitung.

EM-Parties auf Mallorca: „Gefährden die Reisepläne nachfolgender Touristen“

Die Polizei sei nicht in der Lage gewesen, die Menge in den Griff zu bekommen, heißt es weiter. Erfreut ist Reporter Christian Thiele darüber nicht: „Mit ihrem ausufernden Verhalten gefährden die Fußballfans nicht nur sich selbst, die Inselbevölkerung und die Reisepläne nachfolgender Touristen, sondern verstoßen auch klar gegen die Corona-Maßnahmen“, kommentiert er.

Trotz steigender Corona-Zahlen auf Mallorca kein Buchungs-Rückgang

Die Impfkampagne hat auch in Spanien inzwischen gute Fortschritte gemacht. Daher lösten die ansteigenden Infektionszahlen keine Panik aus, so die dpa-Korrespondenten. Es treffe in Spanien zurzeit vor allem Ungeimpfte und die Gruppe im Alter von 16 bis 30 Jahren. Nur wenige müssten danach ins Krankenhaus, die Todeszahlen blieben niedrig. Die deutsche Reisebranche verzeichnet bisher nach eigenen Angaben keinen Rückgang der Buchungen.

Eine erneute Einstufung als Risikogebiet durch das Robert-Koch-Institut (RKI) hätte für Mallorca-Urlauber aus Deutschland kaum praktische Auswirkungen. Es wäre für die Sommersaison „höchstens ein Imageschaden“, schreiben sie.

Corona-Risikogebiete in Spanien: Mallorca gehört bislang nicht dazu, aber: Clubs bleiben zu

In Spanien waren die Infektionszahlen in den letzten Wochen drastisch gestiegen. Bisher galten aber erst 6 der 17 spanischen Regionen - darunter die Urlaubsgebiete Katalonien und Andalusien - sowie die Exklave Ceuta in Nordafrika als Risikogebiete. Die Balearen mit Mallorca sowie die Kanaren zählten bis zum 9. Juli noch nicht dazu.

Von einer Vor-Corona-Normalität ist Mallorca also noch weit entfernt: Nach Informationen des Majorca Daily Bulletin sagte die Regierung der Balearen weitere geplante Öffnungsschritte vorerst ab. Große Clubs bleiben zu. (frs mit Material der dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Meistgelesen

Nach Vulkanausbruch auf La Palma – Giftwolke zieht über Deutschland
Nach Vulkanausbruch auf La Palma – Giftwolke zieht über Deutschland
Nach Vulkanausbruch auf La Palma – Giftwolke zieht über Deutschland
Abbau des Mercedes-Sterns am Stuttgarter Bahnhof: Netz feiert Drohnen-Video
Abbau des Mercedes-Sterns am Stuttgarter Bahnhof: Netz feiert Drohnen-Video
Abbau des Mercedes-Sterns am Stuttgarter Bahnhof: Netz feiert Drohnen-Video
Ford kontert genial auf schwulenfeindlichen Hate-Diss
Ford kontert genial auf schwulenfeindlichen Hate-Diss
Ford kontert genial auf schwulenfeindlichen Hate-Diss
Spanien will La Palma zu Katastrophengebiet erklären
Spanien will La Palma zu Katastrophengebiet erklären
Spanien will La Palma zu Katastrophengebiet erklären

Kommentare