Sechs Verletzte

Linienbus kracht in Hamburger Wohnhaus

Unfall Hamburg Linienbus
1 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.
Unfall Hamburg Linienbus
2 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.
Unfall Hamburg Linienbus
3 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.
Unfall Hamburg Linienbus
4 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.
Unfall Hamburg Linienbus
5 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.
Unfall Hamburg Linienbus
6 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.
Unfall Hamburg Linienbus
7 von 7
Sechs Menschen wurden verletzt, als ein Linienbus in Hamburg-Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht ist.

Hamburg - Schock in Hamburg: Ein Linienbus ist am Samstagabend im Stadtteil Eidelstedt in ein Wohnhaus gekracht. Sechs Menschen wurden bei dem Unfall verletzt.

Dabei wurden der Busfahrer schwer und fünf Fahrgäste leicht verletzt, wie die Hamburger Feuerwehr mitteilte. Warum der Bus am Samstagabend über eine Kreuzung und durch einen Vorgarten fuhr, ehe er frontal in das Doppelhaus krachte, war zunächst unklar. Der Fahrer wurde hinter dem Steuer eingeklemmt, er musste von der Feuerwehr befreit und in ein Krankenhaus gebracht werden. Das Technische Hilfswerk rückte an, um das Gebäude abzustützen, damit der Bus geborgen werden konnte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Meistgelesen

Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Raser-Oma (79) muss 1200 Euro Strafe blechen
Dieses Video soll vor Kuhattacken schützen
Dieses Video soll vor Kuhattacken schützen
Polizei sucht diesen Mann, der ein Kaninchen misshandelt 
Polizei sucht diesen Mann, der ein Kaninchen misshandelt 
Nach Amokalarm in Esslingen: Mann flüchtig - Polizei bittet um Mithilfe
Nach Amokalarm in Esslingen: Mann flüchtig - Polizei bittet um Mithilfe
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben
Volksfest-Randale und sexuelle Übergriffe in Schwaben