Polizei-Großeinsatz

Nach Spreng-Drohung: Mann (41) festgenommen

+
Einsatzkräfte der Polizei gehen in Leverkusen (Nordrhein-Westfalen) zu einer Schule. Ein 41 Jahre alter Mann sorgt seit Freitagvormittag im Leverkusener Stadtteil Rheindorf für einen Großeinsatz der Polizei. Der Mann habe nach einem Familienstreit damit gedroht, sich oder ein Haus in die Luft zu sprengen

Leverkusen - Aufatmen in Leverkusen: Ein 41-jähriger Mann, der mit der Explosion eines Wohnhauses gedroht hatte, wurde am Freitagnachmittag von der Polizei festgenommen

Nach Angaben einer Polizeisprecherin in Köln blieb der Mann unverletzt. Ob er sich freiwillig stellte oder Spezialkräfte der Polizei in das Haus eindrangen, war zunächst unklar.

Die Drohung des Mannes hatte für einen mehr als fünfstündigen Großeinsatz der Polizei gesorgt. Anwohner im Umkreis von rund hundert Metern um das Haus wurden vorsorglich in Sicherheit gebracht. Auch eine Schule musste geräumt werden. Der 41-Jährige hatte sich Freitagmorgen in das Haus zurückgezogen und angedroht, das Wohngebäude im Stadtteil Rheindorf in die Luft zu sprengen. Hintergrund waren offenbar Familienstreitigkeiten.

AFP

Mehr zum Thema

Kommentare

Meistgelesen

Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte
Auto fährt in London in Menschengruppe - Fünf Verletzte
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
In Todesanzeige: Liz schickt Trump fiesen Abschiedsgruß
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Karnevals-Schock: Büttenredner stirbt auf der Bühne
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Unverschämt? Schilder dieses Burgerladens sorgen für Diskussionen
Zug erfasst Auto auf Bahnübergang - Fahrerin verletzt
Zug erfasst Auto auf Bahnübergang - Fahrerin verletzt