In Brasilien

Bei Unfall: Lastwagen verliert 1,3 Tonnen Marihuana

Rio de Janeiro - Durch einen Verkehrsunfall im Gebirge haben zwei Drogenhändler in Brasilien eine große Ladung Marihuana verloren. Der Fahrer war zu schnell unterwegs und stürzte einen Abhang hinab.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, stürzten ein mit 1,3 Tonnen der Droge beladener Lastwagen und ein Begleitwagen am Samstag nahe der Metropole Rio de Janeiro von einer Bergstraße einen Abhang hinab. Der Lastwagen verlor demnach bei dem Unfall die gesamte Marihuanaladung. Den Angaben zufolge waren die beiden Fahrzeuge offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs. Der Fahrer des Lastwagens habe entkommen können, der Fahrer des Autos sei leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden und gebe an, sich an nichts erinnern zu können.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Meistgelesen

Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Hitzewelle: Jetzt gibt‘s Sonne satt und bis zu 33 Grad
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Kölner verabredet sich mit Frau zum Sex und erlebt böse Überraschung
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
Erst schwer gestürzt, dann auch noch bestohlen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
„Unbeschreiblich grausame“ Häftlinge wieder eingefangen
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt
Waldbrände in Portugal: Zweites Großfeuer eingedämmt