Stadt und Anbieter einigen sich

Köln: Neue Regeln für E-Scooter - „werden das genau beobachten“

E-Scooter auf Gehweg in Köln
+
E-Scooter auf einem Kölner Gehweg.

Stadt Köln und E-Scooter-Anbieter einigen sich auf Maßnahmen und neue Regeln, um den Ärger mit den Leih-Rollern Herr zu werden.

Köln - E-Roller in Köln*:Seit Monaten Quell von Unfällen, Rücksichtslosigkeit und Ärger in der Domstadt. Noch immer schlummern mehr als 500 E-Scooter auf dem Grund des Rheins* und die Anbieter der Leih-Fahrzeuge kommen ihrer Verpflichtung zur Räumung nur bedingt nach. Um einem drohenden E-Scooter-Verbot zu entgehen, haben sich jetzt die E-Scooter-Verleiher und die Stadt Köln auf ein Maßnahmen-Paket geeinigt. Unter anderem werden die Parkverbots-Zonen ausgeweitet. Bei 24RHEIN* lesen Sie den Überblick zu den neuen Maßnahmen und Regeln für E-Scooter in Köln*.

Ob die neuen Regeln auch schnell Wirkung zeigen, bleibt abzuwarten. Markus Greitemann vom Kölner Stadt-Dezernat für Mobilität hat schon mal einen neuen Termin mit den Roller-Anbietern angesetzt: „Wir werden die Umsetzung der Maßnahmen sehr genau beobachten und bei Bedarf nachjustieren.“ (kem) *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Regenfälle setzen Keller und Straßen unter Wasser
Regenfälle setzen Keller und Straßen unter Wasser
Regenfälle setzen Keller und Straßen unter Wasser
Inzidenz in der Türkei: Neue Corona-Neuinfektionen sorgen für Höchststand
Inzidenz in der Türkei: Neue Corona-Neuinfektionen sorgen für Höchststand
Inzidenz in der Türkei: Neue Corona-Neuinfektionen sorgen für Höchststand
Explosion in Leverkusen: Hochgiftiges Dioxin verteilt sich wohl über Stadt - Umweltamt gibt Update
Explosion in Leverkusen: Hochgiftiges Dioxin verteilt sich wohl über Stadt - Umweltamt gibt Update
Explosion in Leverkusen: Hochgiftiges Dioxin verteilt sich wohl über Stadt - Umweltamt gibt Update
Bergungsarbeiten nach Explosion in Leverkusen gehen weiter
Bergungsarbeiten nach Explosion in Leverkusen gehen weiter
Bergungsarbeiten nach Explosion in Leverkusen gehen weiter

Unsere News per Mail

Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Bestätigungslink. Erst mit Anklicken dieses Links ist die Anmeldung abgeschlossen. Ihre Einwilligung zum Erhalt des Newsletters können Sie jederzeit über einen Link am Ende jeder E-Mail widerrufen.

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Kommentare